Blutspende: Mit eigenem Blut fremde Leben retten

Blutspende : Mit eigenem Blut fremde Leben retten

Blutspenden ist in Namborn Ehrensache. So kamen zum jüngsten Termin gleich 89 Spender, von denen einige besonders geehrt wurden.

Der DRK-Ortsverein Namborn hatte zur Blutspende aufgerufen. 89 Frauen und Männer waren der Einladung ins Dorfgemeinschaftshaus gefolgt. „Das ist, auch im Hinblick auf die Sommerferien, ein tolles und eines der besten Ergebnisse seit unserer Blutspende 1972“, sagt ein rundum zufriedener Armin Werle. Der Vorsitzende des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) rechnet vor: „Nach den drei Aktionen in diesem Jahr sind es insgesamt 242 Blutspender.“

Besonders freuen wir uns über die Günter Kömen, der sich um die Anmeldung der Freiwilligen kümmerte, mehr an, dass sich der Verein vor allem über  sieben Erstspender freue. Zu den Debütanten zählte Elfi Klinger. „Ich habe nicht gewusst, dass man mit einem solch kleinen Aufwand viel Gutes tun kann“, erklärte die 52-Jährige. Sie war quasi in Vertretung gekommen, wie ihr Mann Jörg Klinger erklärt:  „Unsere Tochter Maike war diesmal verhindert, deshalb habe ich meine Frau zum Aderlass mitgenommen.“ Die Klingers aus Hofeld-Mauschbach wollen künftig mit der gesamten Familie zur Blutspende gehen.

Hans-Werner Thull wurde an diesem Abend für 50 Blutspenden geehrt. Für seine Frau Mechthild Thull sind es einige mehr. Sie hat, wie sie sagte, 90 Spenden hinter sich gebracht. „Als DRK`lerin ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, mit gutem Beispiel voranzugehen“, so die 57-Jährige, die bei den Blutspenden-Terminen in Namborn auch als Helferin tätig ist und den Löschbezirks Heisterberg führt.

Für Hans-Norbert Barbian war es beispielsweise die 118., für Gerold Hoffmann die 115., für Karl Hersemeyer aus St. Wendel die 81. und für Wolfgang Lüder die 82. Blutspende. Ältester Blutspender in diesem Kreis war Werner Persch. Der 79-Jährige kam zum 90. Mal.Der DRK-Ortsverein Namborn ehrte weiter Alois Gillen aus Namborn für 40 und Mareike Mei aus Gehweiler für 25 Blutspenden.

Es war der 144. Blutspendentermin in Namborn. Bisher haben dort 13 312 Menschen 6656 Liter Blut gespendet.

Der nächste Blutspendentermin in Namborn ist am Dienstag, 17. Oktober.

Mehr von Saarbrücker Zeitung