Jugendliche spenden 755 Euro

Namborn. 755 Euro spendete die Jugendfeuerwehr Namborn an die "Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland". Dieses Geld sammelten sie letztes Jahr bei ihrem traditionellen Martinslosverkauf. Die 21 Mitglieder zogen mit ihren Betreuern und ihrem Jugendwart Florian Frei durch Namborn und Heisterberg um Lose zu verkaufen

Namborn. 755 Euro spendete die Jugendfeuerwehr Namborn an die "Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland". Dieses Geld sammelten sie letztes Jahr bei ihrem traditionellen Martinslosverkauf. Die 21 Mitglieder zogen mit ihren Betreuern und ihrem Jugendwart Florian Frei durch Namborn und Heisterberg um Lose zu verkaufen. Das Geld übergaben sie an eine Vertreterin der "Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland" in Homburg. Die Vertreterin nahm das Geld dankbar entgegen. Das Spendengeld wird für neue Geräte, Arzneien und für die Forschungen an den Krankheiten verwendet. Aber auch die Kinder kommen nicht zu kurz und werden bei vielen Projekten unterstützt. Eines dieser Projekte heißt "Freude machen". Den Patienten wird an Geburtstagen, vor schweren Operationen oder anderen wichtigen Terminen ein Wunsch erfüllt, wie eine CD oder eine Puppe. Seit elf Jahren spendet die Jugendfeuerwehr Namborn schon an Organisationen wie "Weihnachten im Schuhkarton" oder an "Behindertenschulen". Dieses Jahr spendeten sie an die Elterninitiative krebskranker Kinder, weil "es immer gut ist, dass Kinder an kranke Kinder denken", sagte Florian Frei. Kevin Naumann, Klasse 8d, Arnold-Janssen-Gymnasium St. Wendel

Mehr von Saarbrücker Zeitung