1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Namborn-Mitte

Jahreshauptversammlung in Namborn : Molter ist neuer Löschbezirksführer

Ehrungen und Beförderungen standen auf dem Programm der Sitzung des Löschbezirks Namborn-Mitte.

Martin Molter ist der neue Löschbezirksführer des Löschbezirks Namborn-Mitte, mit den Löscheinheiten Eisweiler-Pinsweiler, Furschweiler, Hofeld-Mauschbach und Roschberg. Molter wurde in der Jahreshauptversammlung im Gerätehaus in Hofeld zum Nachfolger von Mathias Schneiders aus Hofeld-Mauschbach ins Amt gewählt. Schneiders hatte aus beruflichen Gründen sein Amt zur Verfügung gestellt. „Der scheidende Löschbezirksführer übergibt eine gut aufgestellte Wehr an seinen Nachfolger“, lobte Namborns Bürgermeister Sascha Hilpüsch (SPD).

38 Mal mussten die Wehrleute des Löschbezirks Namborn-Mitte im vergangenen Jahr ausrücken. Es waren 22 technische Hilfeleistungen, 13 Brand- und drei Sicherheitseinsätze. Dazu kamen 32 Übungen. Auch übten die Ehrenamtlichen mit Wehren aus der Gemeinde Namborn den Ernstfall und besuchten die Atemschutzstrecke in Ottweiler. Mit Lisa Wohlfahrt, Melanie Herz, Bärbel Bick, Patrick Jung, Lukas Meiser, Jan Wohlfahrt und Philipp Born gab es sieben neue Mitglieder. Die Zahl der Aktiven erhöhte sich auf 32, in der Alterswehr sind es 26 Kollegen und 19 in der Jugendfeuerwehr. Der ausgelieferte neue Gerätewagen II mit technischer Beladung ist für Bahnunfälle gedacht. Zwölf Wehrmitglieder besuchten Lehrgänge auf Gemeindeebene beziehungsweise auf Landesebene.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Benedikt Piro, übergab dem Löschbezirk Namborn-Mitte ein hochwertiges Akku-Maschinenset. Dieses besteht aus einer Säbelsäge und einem Stabfräser. Die Maschinen werden zur technischen Hilfeleistung bei Türöffnungen beziehungsweise bei Verkehrsunfällen eingesetzt, erklärte Piro. Dazu wurden weitere technische Geräte angeschafft. Gemeindewehrführer Stephan Neumann berichtete über Einsätze, Lehrgänge und Anschaffungen auf Gemeindeebene im vergangenen Jahr. Auch die diesjährigen Haushaltsansätze für die Feuerwehr sind mit der Wehrführung abgesprochen worden. „Investitionen für die Feuerwehr sind gleichzeitig Investitionen für die Sicherheit unserer Bürger“, betonte der Namborner Verwaltungschef.