1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Herbstritt der Namborner Reiter

Herbstritt der Namborner Reiter

Namborn. Zum Abschluss der diesjährigen Reitsaison hatte der Reit- und Fahrverein Namborn zum traditionellen Herbstritt eingeladen. Dazu hatte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Heinz Zangerle einen Ausritt über 20 Kilometer ausgetüftelt. Der Weg führte Reiterin und Reiter vom Berghof Namborn vorbei an Bliesen über die Angsthöhe zum Wareswald und dann in Richtung Gronig

Namborn. Zum Abschluss der diesjährigen Reitsaison hatte der Reit- und Fahrverein Namborn zum traditionellen Herbstritt eingeladen. Dazu hatte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Heinz Zangerle einen Ausritt über 20 Kilometer ausgetüftelt.Der Weg führte Reiterin und Reiter vom Berghof Namborn vorbei an Bliesen über die Angsthöhe zum Wareswald und dann in Richtung Gronig. Hinter dem Pfarrkircher Hof bot der Reitertross ab ins Orletal zur Bliesquelle und von dort über den Mommerich zur Kapellenwiese. Zur Schonung der Pferde wurde viel im Schritt geritten, zwischendurch wurde jedoch auf einen Trab oder Galopp nicht verzichtet. Alle Teilnehmer zeigten sich geländesicher. Bei der Kapellenwiese in Gronig war für die Pferde eine Pause eingeplant und die Reiter erwartete - von Vereinsmitgliedern organisiert - ein Picknick. Danach ging es zurück zum Stall auf den Berghof in Namborn. Nach dem die Pferde gut versorgt waren und mit Leckerlis belohnt wurden, fand der Herbstritt des Reit- und Fahrvereins Namborn in der Reiterklause sein gemütlichen Abschluss bei Schwenkbraten und diversen Getränken. se