Hans Norbert Barbian vom DRK Namborn hat schon 125 Mal Blut gespendet

Ehrung : Barbian hat schon 125 Mal Blut gespendet

Mit 18 Jahren hat der heute 60-Jährige zum ersten Mal bei einer Blutspendeaktion mitgemacht. Ehrung in Namborn.

„Das hatten wir in den fast 50 Jahren noch nicht“, freute sich Armin Werle, Vorsitzender des Namborner Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) beim Blutspendetermin im Dorfgemeinschaftshaus über eine Premiere: Für diese war Hans Norbert Barbian mit seiner 125. Blutspende verantwortlich. „Besonders freuen wir uns, dass der Jubilar aus unseren Reihen kommt. Hans Norbert ist nicht nur ein treuer Blutspender, sondern ein DRKler mit Leib und Seele und immer zur Stelle wenn er gebraucht wird“, lobte Werle seinen Mitstreiter. Die Blutspendenzentrale ehrte Barbian mit der goldenen Ehrennadel. Der DRK-Ortsverein dankte mit einem riesigen Präsentkorb. „Für mich als DRKler ist es selbstverständlich, mit gutem Beispiel voranzugehen und Blut zu spenden“, sagte Hans Norbert Barbian.

Der 60-Jährige erinnert sich: „Mit elf Jahren trat ich 1970 dem Namborner Jugendrotkreuz bei und spendete mit 18 Jahren zum ersten Mal Blut und in der Folge mit einer Ausnahme nur in Namborn. Die Ausnahme war Güdesweiler, weil in Namborn der angesetzte Termin aus organisatorischen Gründen ausfiel und ich auf jeden Fall Blut spenden wollte“. Barbian ist auch Helfer bei der Blutspende in Namborn und gehört dem DRK-Ortsverein an.

Ins Schwärmen gerät er, wenn er sich an die Zeiten als Jugendleiter in Namborn erinnert. „Wir hatten schon einmal um die 50 Mitglieder, waren bei Wettbewerben auf Kreis- und Landesebene erfolgreich.“

Hans Albert Gitzhofer machte an diesem Tag in Namborn in Sachen Blutspenden die 50 voll. „Ich habe bisher nur in Namborn Blut gespendet“, so der Furschweiler.

Zum 151. Blutspendentermin in Namborn waren insgesamt 78 Spender gekommen. „Das ist für uns, auch im Hinblick auf die Ferien, ein sehr gutes Ergebnis. Besonders freue ich mich über fünf Erstspender,  so viele wie lange nicht mehr“, bilanzierte der Namborner DRK-Vereinschef.

Unter den Debütanten war Alexander Kaiser. Der 25-Jährige aus Namborn erzählte: „Ich wollte schon immer mal zur Blutspende gehen, heute hat es endlich geklappt. Ich habe nicht gewusst, dass man mit solch einem kleinen Aufwand viel Gutes tun kann“. Bisher haben in Namborn 13 797 Personen 6937,5 Liter Blut gespendet. Nächste Gelegenheit zur Blutspende ist am 29. Oktober.

Mehr von Saarbrücker Zeitung