Fußball-Bezirksliga Erst kommt ein Urgestein, dann der Pabst

Bliesen · Der Fußball-Bezirksligist SV Bliesen und Trainer Norbert Weingardt haben sich in der Winterpause getrennt. Bis zum Saisonende ist nun Jean-Marc Gregoire Übungsleiter. Dann übernehmen Lukas Pabst und Sebastian Schu.

 Mit vollem Einsatz setzt sich Lukas Pabst hier in einem Spiel gegen die SG Saubach durch. Zwischen 2013 und  2020 absolvierte der Mittelfeldspieler 89 Saarlandliga-Partien für den VfL Primstal und den SV Hasborn. Ab Sommer wird er Spielertrainer des SV Bliesen. 

Mit vollem Einsatz setzt sich Lukas Pabst hier in einem Spiel gegen die SG Saubach durch. Zwischen 2013 und  2020 absolvierte der Mittelfeldspieler 89 Saarlandliga-Partien für den VfL Primstal und den SV Hasborn. Ab Sommer wird er Spielertrainer des SV Bliesen. 

Foto: Achim Thiel

Der Fußball-Bezirksligist SV Bliesen und der erst im Sommer 2021 neu verpflichtete Trainer Norbert Weingardt haben sich in der Winterpause in beiderseitigem Einvernehmen getrennt. „Norbert ist das Ganze zeitlich zu viel geworden, deshalb wollte er sein Engagement vorzeitig beenden – und dem haben wir zugestimmt“, erklärt Bliesens Spielausschuss-Vorsitzender Dimitri Friedrich. Weingardt sagt: „Ich gehe nicht im Groll. Ich habe mir gerade ein Haus gekauft, das ich am Umbauen bin, von daher hätte ich nur wenig Zeit für das Amt gehabt.“ Weingardt hatte beim SV Bliesen zu Saisonbeginn die Nachfolge des zum Landesligisten SG Bostalsee gewechselten Christian Jung angetreten.