1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Ehrvolle Würdigung für die Löschkräfte

Ehrvolle Würdigung für die Löschkräfte

Hirstein. 255 Jahre aktiver Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden jetzt bei der Gemeindewehr Namborn gefeiert. So wurde in einer Feierstunde im Kultursaal in Hirstein Joachim Fritz für 40 Jahre Dienst mit Urkunde und Anstecknadel durch den Landesfeuerwehrverband geehrt. Der Gemeindewehrführer trat 1969 der Feuerwehr in Gehweiler bei

Hirstein. 255 Jahre aktiver Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden jetzt bei der Gemeindewehr Namborn gefeiert. So wurde in einer Feierstunde im Kultursaal in Hirstein Joachim Fritz für 40 Jahre Dienst mit Urkunde und Anstecknadel durch den Landesfeuerwehrverband geehrt. Der Gemeindewehrführer trat 1969 der Feuerwehr in Gehweiler bei. Er war dort Jugendwart, später Gemeindefeuerwehrjugendwart und wurde 1986 zum stellvertretenden Wehrführer der Gemeinde Namborn gewählt. Seit 1988 steht Fritz an der Spitze der Namborner Gemeindefeuerwehr. Er ist unter anderem Inhaber des silbernen und goldenen deutschen Feuerwehr-Ehrenzeichens sowie der Leistungsspange in Gold.Mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen (35 Jahre) wurden an diesem Abend die Wehrkameraden Peter Henrich (Gehweiler), Alfons Keller (Namborn-Mitte), Bernd Fries und Hagen Zuschlag, beide vom Löschbezirk Hirstein, ausgezeichnet. Das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre erhielten: Heiko Schneider (Namborn-Mitte), Michael Theobald und Stefan Schwan (beide Hirstein). Aus dem Gemeindefeuerwehrausschuss wurden verabschiedet: Fred Schaadt, Heiko Kerben, Benedikt Piro, Edwin Müller und Gerd Schmid. Hinzu kam Stephan Neumann als Gemeindejugendbeauftragter. se

Auf einen Blick

In der Gemeinde Namborn gibt es sechs Löschbezirke mit 180 Aktiven. In den fünf Jugendfeuerwehren werden 70 Jugendliche ausgebildet. Der Altersabteilung gehören 65 Kameraden an. Die Namborner Feuerwehr hat in diesem Jahr 135 Einsätze mit zahlreichen Einsatzkräften gefahren. Hierzu konnte sie auf 14 Lösch- und einen Einsatzleitwagen zurückgreifen. Die technische Hilfeleistung (64) mit zahlreichen Sturmeinsetzen überwiegt bei dieser Statistik. se