25-Jahr-Feier: Ehrenfeier für Wendalinuskapelle

25-Jahr-Feier : Ehrenfeier für Wendalinuskapelle

() Die Interessengemeinschaft Wendalinuskapelle begeht ein besonderes Jubiläum. Vor 25 Jahren, am 28. Juni 1992, wurde die Kapelle nach dreijähriger Bauzeit eingeweiht. „Es war das größte Fest, das in Pinsweiler jemals gefeiert wurde“, blickt Gabi Schneider-Lüder von der Interessengemeinschaft zurück. Bis auf die Zimmermann- und Dachdeckerarbeiten sowie den Innen- und Außenputz waren alle anderen Arbeiten von den Dorfbewohnern und Mitgliedern der Interessengemeinschaft erledigt worden. Es waren weit über 1000 Arbeitsstunden, berichtet die Chronik weiter. Die Wendalinuskapelle ist im Grundriss ein unregelmäßiges Achteck. Die Bemalung eines der Fenster stellt das Leben des Heiligen Wendalin dar. In den übrigen Fenstern sind die heilige Barbara, die heilige Elisabeth, der heilige Christophorus und der heilige Josef abgebildet.

Die Interessengemeinschaft Wendalinuskapelle Pinsweiler wurde 1984 auf Initiative der zwischenzeitlich verstorbenen Marlene Schneider gegründet und hatte sich zum Ziel gesetzt, eine Kapelle in dem knapp 70 Einwohner zählenden Dorf zu bauen. Pinsweiler gehörte früher zur Pfarrei St. Wendel, dann zur Pfarrei St. Anna Furschweiler und seit 1953 zur Pfarrei Mariä Himmelfahrt Namborn. Das Jubiläum in Pinsweiler fällt zusammen mit dem 1400. Todestag Wendelins. Zum Jubiläum findet am morgigen Mittwoch, 28. Juni, 18.30 Uhr, ein Gottesdienst in der Kapelle statt. Anschließend wird rund um die Kapelle gefeiert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung