Bürger von Namborn organisieren sich gegen die geplante Fotovoltaikanlage

Protest in Namborn : Namborner organisieren sich gegen die geplante Photovoltaikanlage

Die Gemeinde Namborn plant den Bau einer Photovotltaikanlage „Auf der Scheib“ im Ortsteil Namborn (wir berichteten). Zu dem Vorhaben gibt es Gegenwind. „Zahlreiche Namborner Bürger haben sich kürzlich zu einem informellen Austausch getroffen.

Dabei gab es ein klares Nein gegen diese Anlage“, berichtet Uwe Kreutz. „Es ist keine Gegenwehr gegenüber erneuerbarer Energie. Es ist vielmehr die Art und Weise, wie hier mit der Natur umgegangen und somit den Bürgern in diesem Fall ein großes Stück Naherholungsgebiet genommen werden soll“, fügt er hinzu. Die Scheib sei eines der schönsten Naturschutzgebiete am nahe gelegenen Ortsrand in Namborn und dürfe nicht zugebaut werden, hieß es mehrmals in dieser Runde.

„Auch der Aspekt Natur und Tier wurde durch anwesende Jäger an diesem Nachmittag diskutiert und von Bürgern einstimmig in ihren Protest mit aufgenommen. Die Veranstaltung diente hauptsächlich der Information und Organisation zu weiterer Gegenwehr in dieser Sache“, betonte Kreuz. „Es ist ein Stück Natur, wo sich Tiere wie Rehe, Füchse, Wildschweine und jede Menge Vögel aufhalten. Wenn dieses Gebiet großräumig eingezäunt wird, werden sich diese Tiere andere Wege und Futterplätze suchen – Ausgang ungewiss“, erläuterte Kreutz weiter.

Die Fläche biete darüber hinaus nicht nur eine tolle Naherholung, sondern einem ansässigen Landwirt die Möglichkeit, 25 Prozent seines Futterbetrages zu ernten. „Wir werden eine Unterschriftsaktion und eventuell weitere Aktionen starten und hoffen, dass uns viele Bürger gegen diesen Bauvorhaben unterstützen“, kündigt Uwe Kreutz an.

Die VSE als möglicher Träger dieser Photovoltaikanlage in Namborn hatte das Vorhaben in einer gut besuchten Bürgerversammlung vorgestellt und erklärt.

Namborns Bürgermeister Sascha Hilpüsch (SPD) begründete das Vorhaben wie folgt: „Der Landkreis St. Wendel hat das Ziel, bis zum Jahre 2050 sein Energiebedarf vollständig C02-neutral zu gestalten.“ Und weiter: „An der Umsetzung dieses ehrgeizigen Vorhabens möchte sich die Gemeinde Namborn in Form einer Photovoltaikanlage beteiligen“. Dabei werde die auf der Scheib befindliche Freizeitanlage nicht in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem würde die Anlage nicht zusammenhängend gebaut, sondern als Nord- und Südteil.