Alarmübung an der Grundschule Namborn klappte reibungslos

Alarmübung an der Grundschule Namborn klappte reibungslos

Am gestrigen Donnerstag fand eine Alarmübung an der Grundschule Namborn statt. Die Löschbezirke Namborn , Hirstein und Namborn-Mitte waren mit ihren Fahrzeugen und insgesamt zwei Dutzend Feuerwehrleuten angerückt.

Um 9.10 Uhr wurde der Hausalarm ausgelöst. Drei Minuten später war die Schule mit insgesamt 230 Personen geräumt. Schüler und Lehrer verließen diszipliniert das Gebäude auf den ihnen bekannten Fluchtwegen und versammelten sich auf dem Schulhof. "Die Übung hat einwandfrei geklappt", so ihr Leiter und stellvertretende Namborner Gemeindewehrführer, Benedikt Haupenthal. Solche Alarmübungen an Schulen sind gesetzlich vorgeschrieben. Sie müssen innerhalb von sechs Wochen nach Beginn eines neuen Schuljahres gemacht werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung