1. Saarland
  2. St. Wendel

Nachts um den Bostalsee gewandert

Nachts um den Bostalsee gewandert

Gonnesweiler. Die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Nohfelden veranstaltete ein Wochenendcamp. Insgesamt 63 Kinder und Jugendliche schlugen gemeinsam mit ihren Betreuern in der Mehrzweckhalle in Gonnesweiler ihr Lager auf. Das Camp begann am Abend mit einem gemeinsamen Grillen und bei Einbruch der Dunkelheit folgte eine Nachtwanderung um den Bostalsee

Gonnesweiler. Die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Nohfelden veranstaltete ein Wochenendcamp. Insgesamt 63 Kinder und Jugendliche schlugen gemeinsam mit ihren Betreuern in der Mehrzweckhalle in Gonnesweiler ihr Lager auf. Das Camp begann am Abend mit einem gemeinsamen Grillen und bei Einbruch der Dunkelheit folgte eine Nachtwanderung um den Bostalsee. Am nächsten Morgen wurden Workshops angeboten. Die erste der vier Gruppen führte es nach Nohfelden in den Buchwald, wo Förster Konrad Funk den Kindern bei einem Waldspaziergang die unterschiedlichen Bäume und Pflanzen erklärte. Die zweite Gruppe besichtigte die Staumauer des Bostalsees. Dort erklärte Bauhofsleiter Klaus Thome die Technik im Innern der Staumauer und führte die Teilnehmer an den Röhren vorbei ins Innere des Damms. Auf dem Dorfplatz in Gonnesweiler fanden sich die beiden übrigen Gruppen zusammen, um dort bei Sport, Spiel und Technik ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Fünf der Teilnehmer hatten hierbei die Gelegenheit, unter der Leitung des Kreisjugendfeuerwehrbeauftragten Dominik Thiry, die Jugendflamme Stufe II zu erwerben. Bravourös meisterten Leon Bermes und Pascal Roscheck aus Nohfelden, Oliver Noster aus Neunkirchen/Nahe sowie Robin Granzin und Kevin Schott aus Sötern die Aufgabenstellungen aus dem Bereich der Feuerwehrtechnik. Zum Abschluss gab es die Siegerehrung und Verleihung der Abzeichen. Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragter Daniel Gisch freute sich, dass die Veranstaltung, die mit den Spendenanteil der Christbaumsammelaktion finanziert wurde, ein solch großes Interesse fand. red