1. Saarland
  2. St. Wendel

Moskitos machen in den entscheidenden Phasen keinen Stich

Moskitos machen in den entscheidenden Phasen keinen Stich

Ober-Eschbach/Marpingen."Die Mannschaft hat sehr stark gespielt, in den entscheidenden Phasen hatten wir aber einfach kein Glück", bilanziert Reimund Klein, Teammanager der Marpinger Moskitos, die 26:30 (14:17) Niederlage beim Tabellenführer der Handball-Regionalliga, TSG Ober-Eschbach. Durch diese Niederlage steht die DJK weiterhin auf dem elften Tabellenplatz

Ober-Eschbach/Marpingen."Die Mannschaft hat sehr stark gespielt, in den entscheidenden Phasen hatten wir aber einfach kein Glück", bilanziert Reimund Klein, Teammanager der Marpinger Moskitos, die 26:30 (14:17) Niederlage beim Tabellenführer der Handball-Regionalliga, TSG Ober-Eschbach. Durch diese Niederlage steht die DJK weiterhin auf dem elften Tabellenplatz. Zu Platz neun, dem ersten Nichtabstiegsplatz, fehlen drei Punkte. "Gegen den Tabellenführer kann man verlieren, in unserer Situation ist das nur besonders knifflig", trauert Klein der vergeben Chance auf einen Sieg nach. Während die Moskitos nämlich in Hälfte eins dauerhaft einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherliefen, konnte sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit noch einmal herankämpfen, vor allem durch eine starke Leistung von Elke Zägel. Doch gerade, als die Moskitos den Anschluss geschafft hatten, blieb das von Klein angesprochene Glück im Abschluss aus. "In fremder Halle spielt man dann auch immer gegen zwei Mann mehr", beklagt der Manager mehrere strittige Entscheidungen der Schiedsrichter, "doch die spielen am Ende keine Rolle mehr." So ist die Tabellensituation der DJK weiter brenzlig. "Ein Sieg gegen den Tabellenletzten Reichensachsen ist ein unbedingtes muss", fordert Klein. amlDie Moskitos-Tore: Christine Detzler 3, Britta Buchholz, Yvonne Detzler 2, Elke Zägel 4, Maike Lehnen 1, Joline Müller 3, Lisa Meier, Katharina Leib 3, Nadine Klein 7, Vicki Baski 3/1.