1. Saarland
  2. St. Wendel

Mit Wegkreuz-Kalender die Kirche warm machen

Mit Wegkreuz-Kalender die Kirche warm machen

Primstal. Der Erfolg ermuntert zu neuen Aktionen. Statt 100, wie vorgesehen, hat der Kirchenchor der Pfarrei "Kreuzerhöhung" Primstal 165 seiner schmucken Kalender mit den Motiven heimischer Wegkreuze verkauft

Primstal. Der Erfolg ermuntert zu neuen Aktionen. Statt 100, wie vorgesehen, hat der Kirchenchor der Pfarrei "Kreuzerhöhung" Primstal 165 seiner schmucken Kalender mit den Motiven heimischer Wegkreuze verkauft. "Die Idee mit den Kalendern war sehr gut, so werden die Primstaler Bürger mit der Geschichte ihrer Weg- und Feldkreuze vertraut gemacht", dankte Pastor Thomas Weber dem Kirchenchor. Aus dem Erlös sind bei der Generalversammlung 600 Euro an den Pastor übergeben worden. Sie werden dem Fonds für die Fußbodenheizung der Kirche zugeführt. Während noch ein kleiner Restposten der Kalender auf Abnehmer wartet, machen sich die Verantwortlichen des Kirchenchores schon Gedanken über Inhalt und Gestaltung des Monatskalenders für 2010. "Er soll die Motive weiterer Primstaler Kreuze enthalten; es wird sich kein Bild vom jetzigen Kalender wiederholen", sagt die Vorsitzende Melitta Barth. Mit der Motivsuche für den Kalender des nächsten Jahres wird bald begonnen werden. Er soll in seiner geschichtlichen und künstlerischen Qualität dem von 2009 nicht nachstehen. Jedes Monatsblatt wird abermals ein schmuckes Kreuz-Farbbild mit einer kleinen Texthistorie zeigen. So sind die Kalender auch ein Stück heimatkundlicher Literatur.Für die Verkaufshilfe bedankte sich Melitta Barth beim heimischen Kaufhaus Becker (Mechels) und bei Elektro Müller in Primstal, die einen Großteil der Auflage für den Kirchenchor an ihre Kunden verkauften.Abnehmer waren im Ort ansässige Leute, frühere Primstaler und außerhalb wohnende Verwandte. Auch für die Fertigung des Kalenders 2010 wird dieses Trio zuständig sein: Die erste Vorsitzende Melitta Barth für die Recherche, der zweite Vorsitzende Manfred Schweitzer für die Fotos und Gisela Arm als Autorin der Texte.Die Tagesordnung der Generalversammlung des Kirchenchores blieb etwas im Schatten der guten Diskussion über den eigenen Kalender. "Ein normaler Ablauf, keine Jubilare, keine Neuwahl", sagte die Vorsitzende.Pastor Weber dankte den Kirchenchören aus Primstal, Kastel und Braunshausen für ihr Mitwirken beim 50-jährigen Priesterjubiläum von Pater Alois Maldener.Dank sagte er auch der Dirigentin Evelyn Finkler und dem ganzen Chor für das Engagement sowohl in den Proben als auch bei den Auftritten. Gute Arbeit wurde auch dem Kirchenchor-Vorstand für 2008 bescheinigt. wb