1. Saarland
  2. St. Wendel

Misslungene Generalprobe

Misslungene Generalprobe

Marpingen. Eine kleine Unsicherheit im Angriff des TV Wörth reicht aus und schon schnappt sich DJK-Spielerin Elke Zägel den Ball. Die wohl schnellste Spielerin auf dem Platz steht wenige Sekunden später vor dem gegnerischen Tor. Kollegin Marina Bleimehl läuft sich frei und trifft zum 27:20. Bleimehl setzt sich noch ein weiteres Mal in dieser letzten Minute durch

Marpingen. Eine kleine Unsicherheit im Angriff des TV Wörth reicht aus und schon schnappt sich DJK-Spielerin Elke Zägel den Ball. Die wohl schnellste Spielerin auf dem Platz steht wenige Sekunden später vor dem gegnerischen Tor. Kollegin Marina Bleimehl läuft sich frei und trifft zum 27:20. Bleimehl setzt sich noch ein weiteres Mal in dieser letzten Minute durch. Ihr siebtes Tor zum 28:20 markiert gleichzeitig den Endstand des Oberliga-Heimspiels der DJK Marpingen gegen den Tabellen-13. Wörth.Vor rund 70 Zuschauern blieb der Tabellenzweite Marpingen am Samstagabend zu Hause weiter ungeschlagen. Doch besonders zu Beginn dominierten die Moskitos nicht so stark, wie man es von ihnen erwartet hatte. "Wir haben einige Fehler gemacht", meint Marina Bleimehl, die mit sieben Toren am häufigsten für die DJK traf. Wörth habe durch ein eher langsames Spiel teilweise einschläfernd gewirkt, dadurch sei die eigene Abwehr unaufmerksam geworden. "Das schnelle Spiel nach vorne hat dagegen funktioniert", erklärt Bleimehl.

Die Unsicherheiten auf Seiten der DJK machten sich besonders in der ersten Halbzeit bemerkbar. Drei Mal gelang dem TV Wörth der Ausgleich. In der 16. Minute bot sich den Gästen sogar die einmalige Chance, durch einen Siebenmeter in Führung zu gehen. Der Freiwurf ging jedoch daneben, und die Moskitos konnten ihre Führung bis zur Halbzeit auf 14:11 ausbauen. Auch wenn Wörth in der zweiten Hälfte noch einmal bis auf zwei Tore rankommen konnte, verteidigten die Moskitos ihren Vorsprung. Vor allem in den letzten zehn Minuten sicherten sie sich mit zahlreichen Treffern den Sieg.

Die Partie gegen den Tabellen-13. sollte die Generalprobe sein für das Heimspiel am nächsten Samstag gegen den Tabellenersten, die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim. Sie sei nicht gelungen, meint der Trainer der Moskitos Manfred Wegmann. Das Fehlen von Vici Baski habe für einige Unsicherheiten im Angriff gesorgt. "Wir waren geistig nicht schnell genug", so der Trainer. Als Vorbereitung für die Partie gegen Mainz, müsse vor allem an der Feinabstimmung gearbeitet werden.

Nur wenige Kilometer entfernt erlitten die Oberliga-Handballerinnen der FSG Oberthal/Hirstein eine Heimniederlage. Mit 16:37 verlor das Team von Trainerin Claudia Schikotanz gegen den Tabellenelften, die SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam. kira

Tore für die DJK: Marina Bleimehl 7, Christine Detzler 5, Elke Zägel 6, Katharina Leib 1, Maike Lehnen 2, Nadine Klein 4, Lisa Meier 3.