1. Saarland
  2. St. Wendel

MGV Frohsinn blickte auf Jahr 2009 zurück

MGV Frohsinn blickte auf Jahr 2009 zurück

Hofeld-Mauschbach/Eisweiler. Die Sänger der Chorgemeinschsaft MGV Frohsinn/Quartett Rauber Eisweiler trafen sich zum Kameradschaftsabend. Vorsitzender Erich Christmann begrüßte im Bürgerhaus in Hofeld die Sängerfamilie und berichtete über die Leistung der Chorgemeinschaft 2009 mit derzeit nur noch 18 Sängern

Hofeld-Mauschbach/Eisweiler. Die Sänger der Chorgemeinschsaft MGV Frohsinn/Quartett Rauber Eisweiler trafen sich zum Kameradschaftsabend. Vorsitzender Erich Christmann begrüßte im Bürgerhaus in Hofeld die Sängerfamilie und berichtete über die Leistung der Chorgemeinschaft 2009 mit derzeit nur noch 18 Sängern. 40 Proben und zwölf Auftritte hätten hohe Anforderungen an Chorleiter Anatol Raisow und die Sänger gestellt. Raisow verstehe es trotz sinkender Sängerzahlen, die Sänger immer wieder zu motivieren. Wenn im vergangenen Jahr auch zwei neue Sänger begrüßt werden konnten, war der Tod des zweiten Vorsitzenden Gerhard Saar ein herber und schmerzlicher Verlust für die Chorgemeinschaft. Durch besonderen Probenfleiß zeichneten sich Erhard Wagner und Erich Christmann aus, die an allen Proben teilnahmen. Nur eine "Schicht" versäumte Hermenegild Schmitt. Vorsitzender Christmann dankte allen, die immer wieder für die Sängergemeinschaft da sind und Hand anlegen, vom Vorstand über die Frauen des Bajazzoclubs bis hin zu den einzelnen Sängern und fördernden Mitgliedern. Die vorgesehene Ehrung verdienter Sänger fiel der winterlichen Witterung zum Opfer und soll Anfang März nachgeholt werden. se