1. Saarland
  2. St. Wendel

Marthmer besuchen thüringisches Marth

Marthmer besuchen thüringisches Marth

Marth. Zum neunten Freundschaftstreffen organisierte die "Dorfgemeinschaft Marth" im Ostertal eine Busreise zur Partnergemeinde Marth im Eichsfeld in Thüringen. Die Partnerschaft begann im Jahre 1991 anlässlich der Kirmes in der 350-Seelen-Gemeinde

Marth. Zum neunten Freundschaftstreffen organisierte die "Dorfgemeinschaft Marth" im Ostertal eine Busreise zur Partnergemeinde Marth im Eichsfeld in Thüringen. Die Partnerschaft begann im Jahre 1991 anlässlich der Kirmes in der 350-Seelen-Gemeinde. Die "Märther" aus Thüringen bereiteten ihren Gästen, den "Marthmern" aus dem Ostertal, einen herzlichen Empfang und boten ihnen freie Kost und Logis sowie ein abwechslungsreiches Programm. Groß war die Wiedersehensfreude bei dem Empfang im Eichsfeld. Der stellvertretende Bürgermeister begrüßte die Freunde aus dem Ostertal. Die Aufteilung in die Quartiere ergab sich durch die bereits geschlossenen Freundschaften. Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Marth, Edgar Weyrich, bedankte sich beim Organisations-Komitee mit Wein aus dem Saarland. Mit von der Partie war auch die Ortsvorsteherin von Niederkirchen, Thea Edinger. Am Nachmittag fuhren Einheimische und Gäste zur Burg Hanstein. Von hier aus wurde zur Teufelskanzel gewandert. In der dortigen Waldhütte spielte ein Alleinunterhalter auf seinem Akkordeon, unterstützt von dem Ostertaler Udo Ritter mit der Gitarre bis gegen Mitternacht. Am nächsten Tag wurde die Wartburg besichtigt und das Oktoberfest im örtlichen Gemeindehaus besucht. Am letzten Tag spielte der örtliche Musikverein zum Frühschoppenkonzert. Die Gastgeber verabschiedeten ihre Freunde aus dem Saarland mit dem Eichsfeld-Lied, der "regionalen Nationalhymne". Und die Ostertaler schmetterten "Überall, wo die Marthmer sinn". Beim zehnten Treffen, voraussichtlich 2011, soll die 20-jährige Marth-Marther Partnerschaft im Ostertal gefeiert werden. kam