1. Saarland
  2. St. Wendel

Marpinger Rathaus steht unter Wasser

Marpinger Rathaus steht unter Wasser

Marpingen. Ein Defekt der Heizung sorgte gestern dafür, dass der Keller des Marpinger Rathauses mit Wasser voll lief. Nicht nur der Rathausaltbau war, nach Angaben der Feuerwehr, davon betroffen, sondern auch der gerade erst errichtete Neubau. An der tiefsten Stelle, dem Fahrstuhlschacht, stand das Wasser über einen Meter hoch

Marpingen. Ein Defekt der Heizung sorgte gestern dafür, dass der Keller des Marpinger Rathauses mit Wasser voll lief. Nicht nur der Rathausaltbau war, nach Angaben der Feuerwehr, davon betroffen, sondern auch der gerade erst errichtete Neubau. An der tiefsten Stelle, dem Fahrstuhlschacht, stand das Wasser über einen Meter hoch. Die Flut drückte sich durch die Wände und Türen und sorgte dafür, dass das große, flache Kellergeschoss inklusive dem Rathausarchiv bis zu zehn Zentimeter unter Wasser standen. Die Marpinger Feuerwehr rückte gleich mit vier Fahrzeugen an und die Helfer begannen umgehend mit einer Tauchpumpe den Keller auszupumpen. Ebenso saugte man das Wasser mit einem Nasssauger ab. Um einen noch höheren Schaden zu verhindern, wurde zuerst der für die EDV wichtige Serverraum vor den Wassermassen geschützt. Der frühmorgendliche Feuerwehreinsatz dauerte fast zwei Stunden. Der entstandene Schaden kann noch nicht genau beziffert werden. red