Markt : So wartet Urexweiler auf das Christkind

„Warten auf das Christkind“ war das Motto eines wenige Tage vor Heiligabend ausgerichteten Weihnachtsmarktes in Urexweiler. Die Arbeitsgemeinschaft Urexweiler Vereine hatte dazu am vergangenen Samstag auf den Vorplatz der örtlichen Mehrzweckhalle geladen.

Dort waren verschiedene Weihnachttsstände aufgebaut, flankiert von einem winterlichen Kinderkarussell, das sich großen Zuspruches unter den jungen Besuchern erfreute. Zahlreiche Weihnachtsbäume zierten den Vorplatz der Halle und die hier aufgebauten Stände. Die Kindergartenkinder des Ortes hatten diese liebevoll geschmückt. Für das Angebot sorgten der Förderverein Kindergarten Urexweiler, der DC (Dulleclub) Bock Urexweiler, Hanjobs-Dorfkultur, der CDU-Ortsverein, die Exweller Jäscher und der Fomel-1-Club. Neben winterlich-weihnachtlichen Getränken, Rostwürsten, verschiedenen Flammkuchen und Waffeln gab es auch Wild-Burger.

„Wir richten diese Veranstaltung nun zum zehnten Mal aus und unser ,Warten aufs Christkind’ ist nach wie vor sehr beliebt. Auch das schlechte Wetter hält die Besucher nicht ab, wir begrüßen Jahr für Jahr viele Familien und Einwohner aus Urexweiler“, berichtet Jutta Laub von der Arbeitsgemeinschaft.

Schließlich hatte auch der Nikolaus (André Recktenwald) sein Kommen angesagt. Musikalisch begleitet wurde dessen Auftreten vom Musikverein Urexweiler, der mit weihnachtlichen Klängen aufspielte. Gespannt erwarteten rund 30 Kinder mit ihren Eltern im Beisein von Bürgermeister Volker Weber (SPD) und Ortsvorsteherin Margret Geiger das Kommen des Nikolauses. Dieser wurde mit dem Weihnachtslied „Nikolaus ist ein guter Mann…“ begrüßt. Und wie erwartet hatte der gute Mann auch für jedes Kind eine Gabe dabei. „Der Gewinn der Veranstaltung wird traditionell für einen guten Zweck gespendet und kommt in diesem Jahr dem Kindergarten Urexweiler zugute“, teilte Jutta Laub abschließend mit.

Mehr von Saarbrücker Zeitung