1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Unerwartetes Spitzenspiel für den SC Halberg Brebach

Unerwartetes Spitzenspiel für den SC Halberg Brebach

Brebach. Der 25. Spieltag der Fußball-Verbandsliga Saar wartet an diesem Wochenende gleich mit zwei Top-Spielen auf. Spitzenreiter SV Elversberg II erwartet am Sonntag die Überraschungsmannschaft FSV Jägersburg. Der SC Halberg Brebach empfängt am Samstag um 15.30 Uhr den FC Wiesbach

Brebach. Der 25. Spieltag der Fußball-Verbandsliga Saar wartet an diesem Wochenende gleich mit zwei Top-Spielen auf. Spitzenreiter SV Elversberg II erwartet am Sonntag die Überraschungsmannschaft FSV Jägersburg. Der SC Halberg Brebach empfängt am Samstag um 15.30 Uhr den FC Wiesbach. Mit einem Sieg würde das Team von Trainer Bernd Eichmann gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen. Brebach wäre weiter dabei im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz hinter der deutlichen führenden SV Elversberg II, und mit Wiesbach wäre ein Konkurrent wohl aus dem Rennen. "Wiesbach hatte schon acht Zähler Vorsprung auf uns", merkt Eichmann an. "Dass dieses Spiel diese Bedeutung erlangt, hätte man vor ein paar Wochen sicher nicht erwarten können." Nach der Sperre von Felix Dausend und wegen des zeitgleichen Spiels der A-Jugend ist der Kader der Brebacher recht dünn. Nicht auszuschließen, dass Routinier Pino LaCava und Eichmann selbst wieder die Fußballschuhe schnüren. "Dass Wiesbach die letzten Wochen ins Straucheln geraten ist, macht diese Mannschaft noch gefährlicher", glaubt Eiche, "das ist eine richtige Messlatte für uns. Vor allem muss unsere Chancenverwertung im Vergleich zum letzten Spiel deutlich besser werden."Nach dem wichtigen 3:0-Sieg gegen Mettlach will der SC Friedrichsthal nun im Heimspiel gegen Perl-Besch nachlegen. Mit Pierre Reguette und Christian Weiß trafen zuletzt zwei Neuzugänge. Am Samstag (15.30 Uhr) gilt es auch für sie, zu beweisen, dass der Erfolg keine Eintagsfliege war. Erst am Sonntag spielt der Tabellenzweite 1. FC Saarbrücken II gegen den Vorletzten FC Marpingen. Die Kräfteverhältnisse scheinen vor dem Spiel im Ludwigsparkstadion (Anstoß 15 Uhr) zwar eindeutig verteilt. Doch gerade darin liegt vielleicht auch die Gefahr für die Molschder. Übrigens: Das Heimspiel des FCS II gegen den FSV Jägersburg am Sonntag, 6. April, findet wegen Sanierungsarbeiten am FC-Sportfeld in Kutzhof statt. cor