Theater- und Karnevalverein Alsweiler spielt Komödie an drei Abenden

Theater- und Karnevalverein Alsweiler führt Komödie auf : Klostergeist Heribert muss es richten

Die Erwachsenen sind schon fleißig am Proben. Das berichtet ein Sprecher des Theater- und Karnevalverein Alsweiler. Ihr Ziel ist es, fit zu sein für die Theaterabende im Herbst. Gleich drei Mal präsentieren sie die Komödie „Heribert, der Klosterfraunarzissengeist“.

Die Aufführungen im Pfarrheim Alsweiler sind terminiert auf Freitag, 25. Oktober, 19.30 Uhr, Samstag, 26. Oktober, 19 Uhr und Sonntag, 27. Oktober, 18 Uhr.

Doch worum geht es in dem Stück? Im kleinen Kloster Abendrot herrscht helle Aufregung. Die Diözese unter Domkapitular Hansemann möchte den unrentablen Betrieb veräußern,  und der hinterlistige Bürgermeister die Pacht über die ertragreichen Weinberge und Obstwiesen kündigen. Darüber sind die drei alten Nonnen gar nicht erbaut, wo sie doch gerade einen Ausweg aus der Misere gefunden haben. Sie haben die alte Tradition des Weinkelterns und des Schnapsbrennens wiederaufleben lassen. Dies gefällt dem Domkapitular so gar nicht. Wie soll man sich nun noch zu helfen wissen? Vielleicht stimmt die Legende über den alten Klostergeist Heribert ja doch, der den Hilfsbedürftigen in seinem Kloster immer mit Rat und Tat zur Seite steht. Wird dennoch alles gut für die Nonnen ausgehen?

Der Kartenvorverkauf findet an den Samstagen,  12. und 19. Oktober, jeweils von 9 bis 11 Uhr im Pfarrheim statt. Der Eintritt beträgt acht Euro. Karten können auch telefonisch reserviert werden. Ab dem 13. Oktober, je zwischen 17 und 20 Uhr, Tel. (01 52) 57 89 61 99.