1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Spenderin engagiert sich seit 40 Jahren

Spenderin engagiert sich seit 40 Jahren

100 Mal spendete Marianne Becker schon; genauso viele Leute kamen zum Blutspendetermin. Der Urexweiler Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes kann sich auf seine Spender verlassen.

Zehn Fünf-Liter-Eimer waren in der Mehrzweckhalle aufgebaut, um die Leistung von Marianne Becker (64) zu verdeutlichen. Seit gut 40 Jahren geht sie regelmäßig zum Deutschen Roten Kreuz (DRK) zur Blutspende. Sie ist die erste Frau aus Urexweiler , der die vergoldete Ehrennadel für 100. Blutgaben überreicht wurde; zum Dank spielte der Mandolinenverein ein Ständchen. Johannes Schlicker, Organisationsleiter des DRK-Ortsverbands, hob die Bedeutung der Spender für die medizinische Versorgung hervor, denn gespendetes Blut rettet Leben.

"Es tut gut, Menschen zu helfen", berichtete Becker über ihre Motivation. Sie versuche auch stets, Freunde und Bekannte vom Spenden zu überzeugen. Zeitmangel sei dabei keine Ausrede: "Die Voruntersuchung und die Blutentnahme dauern zusammen weniger als eine halbe Stunde". Die regelmäßigen Blutuntersuchungen kämen zudem der Gesundheit der Spender zugute. Das sieht auch Robert Philipp Cayrol so, der für 25 Spenden ausgezeichnet wurde. Der 64-Jährige weiß: "Nur drei Prozent aller Menschen spenden Blut" - zu wenig, um zukünftig eine gute Versorgung mit lebenswichtigen Konserven sicherzustellen. Die eigentliche Entnahme geschehe ohne großen Aufwand. "Wenn das die schlimmsten Schmerzen wären, wäre ich froh", sagte er mit einem Lächeln.

Beim Urexweiler Blutspende-Termin wurden des Weiteren geehrt: Elmar Hubertus für 50, Oliver Bard, Beate Hinsberger und Marianne Broy für 25 sowie Walter Gindorf und Marina Rohrbacher für zehn Spenden. Der letzte Blutspendetermin des Jahres in Urexweiler findet am Montag, 15. Dezember, 16.30 bis 20 Uhr in der Mehrzweckhalle statt.