1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Spannender Politikunterricht in Berlin

Spannender Politikunterricht in Berlin

Marpingen. "Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder dabei!" Lukas und Kristin, 18 Jahre alt, sind sich einig: "Berlin ist eine Reise wert." Beide hatten Ende des vergangenen Schuljahres an der Studienfahrt nach Berlin zum Bundestag teilgenommen

Marpingen. "Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder dabei!" Lukas und Kristin, 18 Jahre alt, sind sich einig: "Berlin ist eine Reise wert." Beide hatten Ende des vergangenen Schuljahres an der Studienfahrt nach Berlin zum Bundestag teilgenommen. Dieses Fahrtangebot ist Teil des schulischen Konzeptes der Gemeinschaftsschule Marpingen, ihren Schülern der gymnasialen Oberstufe Wissen über den Tellerrand der Schule hinaus anzubieten.Seit zwei Jahren steht vor den Sommerferien die politische Lehrfahrt nach Berlin zum Bundestag, zum Bundesrat und zur saarländischen Landesvertretung auf dem Lehrplan. Bereits mehrjährige Tradition hat die Reise der Erdkundekurse der Oberstufe ins Ruhrgebiet unter dem Motto: "Strukturwandel in der Industrie", wobei insbesondere der Wandel der Stadt- und Verkehrsstrukturen am Beispiel von Oberhausen und Duisburg vor Ort erarbeitet wird. Neu im Angebot waren in diesem Jahr eine dreitägige Tour des Geschichtskurses der Stufe 12 nach Nürnberg zum ehemaligen Reichsparteitagsgelände der NSDAP sowie für die Schüler des Sportneigungskurses eine mehrtägiger Intensivkurs im Surfen am niederländischen Ijsselmeer, entsprechend den Empfehlungen des Lehrplans Sport/Oberstufe.

"Für uns ist es wichtig, die Woche vor dem Sommerferien gerade für die Schüler, die kurz vor dem Abitur stehen, sinnvoll zu nutzen", erklärt Petra Brenner-Wolff, die kommissarische Schulleiterin der Gemeinschaftsschule Marpingen. Erfahrungsgemäß lassen in dieser Zeit die Aufmerksamkeit und Aufnahmebereitschaft stark nach. Mit den Lehrfahrten sowie ihrer Vorbereitung im Unterricht komme aber stets die Motivation zurück. So mussten für das Planspiel im Bundesrat das Gesetzgebungsverfahren wiederholt und aktuelle politische Themen selbstständig erarbeitet werden.

Strukturwandel ist ein zentrales Thema im Lehrplan Erdkunde der Oberstufe. Vor Ort kann dieser natürlich hautnah erkannt und problematisiert werden. Die schier endlose Weite des Reichsparteitaggeländes in Nürnberg macht deutlicher als jeder Dokumentarfilm, welche Massen die Nationalsozialisten zu mobilisieren vermochten. "Eigentlich ist Berlin ja mehr als eine Reise wert", sagen Lukas und Kristin. Daher wollen beide im nächsten Jahr wieder mit dabei sein, wenn es zusammen mit den neuen Politikkurslern in die Bundeshauptstadt geht. Die Einladung von Markus Tressel, dem saarländischen Bundestagsabgeordneten von Bündnis 90/Die Grünen, steht bereits. red