Fußball Pokal-Fieber in Marpingen und Theley

Marpingen · Die SG Marpingen-Urexweiler und der VfB Theley treten an diesem Mittwoch im Saarlandpokal-Achtelfinale an. Während die SG es mit dem Drittligisten SV Elversberg zu tun hat, erwartet der VfB den Saarlandligisten SV Bliesmengen-Bolchen.

 Siegtorschützen unter sich: Jonas Schirra (links) und Sören Recktenwald von der SG Marpingen-Urexweiler feierten nach dem 4:1-Sieg in der fünften Runde des Saarlandpokals gegen den FC Palatia limbach den Einzug ins Achtelfinale. Recktenwald erzielte in der Partie drei Treffer, Schirra ein Tor.

Siegtorschützen unter sich: Jonas Schirra (links) und Sören Recktenwald von der SG Marpingen-Urexweiler feierten nach dem 4:1-Sieg in der fünften Runde des Saarlandpokals gegen den FC Palatia limbach den Einzug ins Achtelfinale. Recktenwald erzielte in der Partie drei Treffer, Schirra ein Tor.

Foto: Mohr/SaarSport News

Einmal gegen Profis zu kicken, das hat für jeden Amateurfußballer einen ganz besonderen Anreiz. An diesem Mittwoch um 19 Uhr dürfen die Verbandsliga-Fußballer der SG Marpingen-Urexweiler im Saarlandpokal-Achtelfinale gegen Drittliga-Tabellenführer SV Elversberg ran. 2013 ist der damalige Landesligist SV Urexweiler im Achtelfinale mit 0:4 gegen den Regionalligisten aus Elversberg ausgeschieden. „Wir hatten mehr als 600 Zuschauer rund um den Platz – und das war einmalig“, berichtet Thomas Recktenwald. Er war damals Abwehrspieler beim SV Urexweiler. Heute ist er Spielertrainer bei der zweiten Mannschaft der SG Marpingen-Urexweiler. „Timo Wenzel, Nico Zimmermann oder Angelo Vaccaro waren damals dabei. Elversbergs Trainer Dietmar Hirsch hat uns vor dem Pokalspiel sogar einmal beobachtet“, erinnert sich Recktenwald.