1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Rettungsdiensttag beim Jugendrotkreuz Alsweiler

Jugendrotkreuz : Rettungsdiensttag beim Jugendrotkreuz Alsweiler

Am Rettungsdiensttag des Jugendrotkreuzes Alsweiler bezogen die Nachwuchshelfer das Vereinshaus und verwandelten es in eine kleine Rettungswache. Das berichtet Alexa Kipper, Sprecherin des JRK Alsweiler.

Die Aktion finde jedes Jahr statt und dauert 24 Stunden.

Die jungen Helfer erwartet in dieser Zeit jede Menge realitätsnahe Übungen im Bereich der Ersten Hilfe. Am Freitagabend wurden zwei Einsätze geübt. Ein Inlinerunfall mit zwei verletzten Personen, hier mussten eine Kopfverletzung und eine Verstauchung am Fuß behandelt werden. Beim zweiten Einsatz wurde um Unterstützung der Jugendfeuerwehr Alsweiler gebeten. Gemeldet war ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Die Jugendlichen fanden eine Person mit Schock vor, welche kurz darauf bewusstlos wurde, und eine Person, die eine Hals-Wirbelsäulen-Verletzung hatte. Die Person mit dieser Verletzung wurde dem Auto geholt und vor Ort behandelt.

Am Samstagmorgen, noch vor dem Frühstück, wurden die Rotkreuzler zu einem Unfall mit zwei Personen in einer Garage gerufen. Hier könnten sie einen offenen Armbruch und eine Handverletzung behandeln. Später gab es für sie noch  einen Verkehrsunfall mit einer bewusstlosen Person.  Dann ging es weiter mit einer Person, bei der ein Herz-Lungen-Wiederbelebung nötig war. Danach waren plötzlich der Gruppenraum und das gesamte Gebäude verraucht, und einige Jugendliche  wurden in Sicherheit gebracht. „Alles wurde mit Bravour gelöst. Die Mimen wurden an beiden Tagen von den Jungrotkreuzlern selbst gestellt. Alle Personen sind wieder unversehrt unter den Lebenden“, berichtet Alexa Kipper.