Konzert: Pfingstkonzert an der Marienquelle

Konzert : Pfingstkonzert an der Marienquelle

Der Musikverein Wemmetsweiler spielt mit 50 Instrumentalisten unterhaltsame bis meditative Werke im Härtelwald.

Als Teil der traditionellen Pfingstkonzerte der Gemeinde Marpingen konzertiert in diesem Jahr der Musikverein Wemmetsweiler unter der Leitung von Stefan Barth an der Marienverehrungsstätte im Härtelwald. Am Pfingstmontag, 21. Mai, spielt das mit mehr als 50 Instrumentalisten besetzte Orchester an der Marienquelle besinnlich-unterhaltsame, meditative und geistliche Werke aus seinem breiten Repertoire an Blasmusik.

Opulente Werke wie der St. Florian Choral von Thomas Doss oder die William-Byrd-Suite wechseln sich ab mit Liedern zum Innehalten und Besinnen wie „Das Abendgebet“ aus der romantischen Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck und modernen Kompositionen wie „Fate of the Gods“ („Schicksal der Götter“) von Steven Reineke oder „Crossbreed“ (Variationen über das populäre Kirchen- und Marienlied „Segne du Maria“) von Thiemo Cross. „Segne du Maria“ zum Mitsingen bildet zugleich den programmatischen Kontra- und Schlusspunkt des Pfingstkonzertes.

Das Konzert beginnt um 16 Uhr und dauert etwas mehr als eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Für ältere und gehbehinderte Besucher bietet die Gemeinde mit einem Kleinbus einen Pendelverkehr zwischen dem Ortszentrum von Marpingen (Bushaltestelle „Marktplatz“), dem Parkplatz Kettelerstraße und der Quelle an. Hinfahrten sind ab 15.20 Uhr, Rückfahrten ab etwa 17.15 Uhr möglich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung