Paschke macht den Unterschied

Handball-Saarlandligist HSG Nordsaar hat vor 250 Zuschauer in der Marpinger Sporthalle das Lokalderby gegen die HF Illtal II mit 31:26 gewonnen. Co-Trainer Michael Paschke führte die HSG dabei zu einem verdienten Heimsieg.

Frauenhandball-Oberligist HSG Marpingen-Alsweiler hat am Sonntag einen 27:18-Kantersieg beim SV Zweibrücken bejubelt. "Das war für uns ein Schritt nach vorne", freute sich Moskitos-Trainer Jürgen Hartz, der morgen seinen 50. Geburtstag feiert, nach dem ersten Saisonerfolg. Knackpunkt war, als sich Zweibrückens Spielmacherin Lucie Krein ohne Fremdeinwirkung am Knie verletzte und nach 21 Minuten vom Feld getragen werden musste. "Ohne ihre Schaltstation waren die Zweibrückerinnen schon verunsichert", beobachtete Hartz. Was allerdings den guten Gesamtauftritt seiner Mannschaft nicht schmälern soll. Bis zur Pause setzten sich die Moskitos auf 13:9 ab.

Die Abwehrformation deckte die beiden SVZ-Kreisläuferinnen zu, und dahinter zeigte Torhüterin Carina Kockler eine vorzügliche Leistung. "Das gibt allen Spielerinnen dann die nötige Sicherheit und das Selbstvertrauen", sagte Hartz. Nach zwei Spielen in fremden Hallen liegt die HSG mit 2:2 Punkten auf Tabellenplatz acht. Zur Heimpremiere treffen die Moskitos am Samstag, 20 Uhr, in Marpingen auf den Titelkandidaten TV Bassenheim.

Die Tore für die HSG: Anna Bermann 7. Steffi Schreier 5, Lisa Meier 5/1, Nathalie Buschmann 4, Nadine Klein 3/1, Maike Ohlmann, Carolin Wegmann, Sara Urhahn je 1.