Ortsdurchfahrt Marpingen gesperrt

Ortsdurchfahrt Marpingen gesperrt

Eine Vollsperrung der Ortsdurchfahrt erwartet alle Verkehrsteilnehmer am Wochenende in Marpingen. Die Umleitung erfolgt über naheliegende Ortschaften wie etwa Alsweiler, Winterbach und St. Wendel.

Die Ortsdurchfahrt in Marpingen ist vom heutigen Freitag, 5. Juni, ab 7 Uhr, bis Montag, 8. Juni, 5 Uhr, auf einer Länge von etwa 500 Metern voll gesperrt. Das hat der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mitgeteilt. Nach Abschluss der Vorarbeiten wird der Landesbetrieb die alte Asphaltdecke anfräsen und eine neue auftragen lassen.

Betroffen ist laut LfS der Bereich der Alsweilerstraße ab der Einmündung "Zum Ruddert" in Fahrtrichtung Urexweiler bis Einmündung Schafbrücke/Ringelgasse auf einer Länge von 500 Metern. Das Gewerbegebiet sowie der Parkplatz des Sporthauses Glaab und des Einkaufsmarktes sind aus Richtung Alsweiler über die Straße "Zum Ruddert" erreichbar. Der Parkplatz ist ausgeschildert. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite müssten die Arbeiten unter Vollsperrung ausgeführt werden. Positiver Nebeneffekt sei eine Verkürzung der Bauzeit.

Die Umleitung erfolgt über Alsweiler, Winterbach, St. Wendel, Oberlinxweiler, Remmesweiler und Urexweiler. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Umleitungsbeschilderungen U5 oder U6 zu folgen.

Mit Blick auf die Verkehrsbelastung der Strecke und die Länge der Umleitung wird am verkehrsarmen Wochenende gebaut. Der LfS rechnet dennoch mit Verkehrsbehinderungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und mehr Fahrzeit einzuplanen. Der überregionale Verkehr sollte den betroffenen Straßenabschnitt nach Möglichkeit weiträumig umfahren. Die Anliegergrundstücke in den jeweiligen Baufeldern sind mit dem Pkw zeitweise nicht, in dringenden Fällen nur nach Absprache mit der örtlichen Bauüberwachung erreichbar. Die Baumaßnahme ist mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs und der Gemeinde Marpingen abgestimmt. Informationen für die Fahrgäste des Personennahverkehrs werden an den betroffenen Haltestellen bekannt gegeben.

Infos für Rückfragen zu Fahrplanänderungen: Kundenservice Saar-Pfalz-Bus, Tel. (0681) 41 62 30, www.saarpfalzbus.de; Der Saarländer, Tel. (0 68 53) 92 20 04, www.dersaarlaender.de; NVG, Tel. (0 68 21) 24 02 40, www.nvg-neunkirchen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung