1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Nordsaar rückt auf Platz zwei vor

Nordsaar rückt auf Platz zwei vor

Handball-Saarlandligist schlägt nach hitziger Schlussphase die HG Saarlouis II mit 31:27.

Handball-Saarlandligist HSG Nordsaar ist auf den zweiten Tabellenplatz geklettert. Das Team von Trainer Jürgen Müller besiegte zu Hause nach einer turbulenten Schlussphase die HG Saarlouis II mit 31:27 (15:15). Gute zwei Minuten vor dem Abpfiff kassierten beim Stand von 28:26 binnen neun Sekunden nacheinander drei HSG-Spieler eine Zeitstrafe vom insgesamt überforderten Schiedsrichtergespann. Zudem flog ein Saarlouiser gleich hinterher. Sebastian Stoll erzielte das 29:26. Nachdem Torwart Sven Guthörl mit zwei Glanzparaden den Anschluss der Gäste verhindert hatte, landete der nächste HG-Akteur auf der Strafbank. Björn Schwab nutzte den Freiraum und traf zum 30:26. Jonas Hubertus, dessen Zeitstrafe abgelaufen war, legte das 31:26 nach.

"Wir spielen nicht unbedingt optimal, aber wir gewinnen die Spiele", meinte Trainer Müller. Garant für den Erfolg war Schlussmann Guthörl, der im HSG-Kasten eine Topleistung zeigte. Beim zwischenzeitlichen Spielstand von 11:12 (21.) war Guthörl für den glücklosen Daniel Mörsdorf gekommen. "In den letzten Minuten hat die Mannschaft sagenhaft gekämpft", lobte Müller.

Die Tore für die HSG Nordsaar: Björn Schwab 8/4, Sebastian Stoll, Lukas Böing je 5, Tobias Hans, Jan Hippchen je 4, Michael Paschke 2, Jonas Hubertus, Joshua Wolf, Jan-Luca Schön je 1.