Mit 3,28 Promille und ohne Sprit gestrandet

Mit 3,28 Promille und ohne Sprit gestrandet

Wegen Treibstoffmangel ist am Donnerstagnachmittag ein Auto auf der A 1 vor dem Rastplatz Schellenbach in Fahrtrichtung Saarbrücken liegen geblieben.

Der Fahrer hatte das Fahrzeug halb auf der Fahrbahn abgestellt und saß mit einer Warnweste auf dem Beifahrersitz. Als die Polizei Lebach eintraf, stellte sie fest, dass der 53-Jährige aus Marpingen stark betrunken war. Ein Atem-Alkoholtest ergab einen Promillewert von 3,28. Den Führerschein behielt die Polizei ein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung