1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Jugendfreizeit: Jugendfreizeitwoche brachte Gemeinsamkeiten an den Tag

Jugendfreizeit : Jugendfreizeitwoche brachte Gemeinsamkeiten an den Tag

() Das Jugendbüro Marpingen veranstaltete zum ersten Mal eine Jugendfreizeitwoche in Kooperation mit der Pfarreiengemeinschaft Marpingen, der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Bereich St. Wendel sowie mit dem Netzwerk für Flüchtlinge Marpingen. Hierbei kamen 18 junge Protestanten, Katholiken wie auch Muslime zusammen. Die Freizeit erwies sich aus diesem Grund als etwas Besonderes: Jugendliche aus unterschiedlichen Kulturen kamen für eine Woche zusammen, lernten sich kennen und tauschten sich aus. Aus anfänglich schüchternen Teilnehmern wurde eine lebhafte, multikulturelle Gruppe. Die Freizeit fand im Jugendcafé der Gemeinde Marpingen statt.

Die 18 Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren diskutierten die Fragen „An was glaubst du?, Was bedeutet für dich Glaube?, Wie wichtig ist dir Vertrauen und Sicherheit?, Was bedeutet für dich Gemeinschaft?“. Die Woche stand unter dem Motto interkultureller Austausch und Glaube. Sie wurde durch ein von den Jugendlichen selbst entwickeltes Videoprojekt begleitet. Hierbei hielten sie alle Eindrücke fest und reflektierten sowie diskutierten ihre Erfahrungen dieser Woche.

Um das Gemeinschaftsgefühl der anfänglich schüchternen Teilnehmer zu stärken, wurde Escape Room (dabei werden von der Gruppe Rätsel gelöst) gespielt, wie auch ein Ausflug in das Kletterzentrum gemacht. Eine weitere Aktivität war die Fahrt nach Trier. Dort wurden die Basilika, der Dom, die Synagoge wie auch die Moschee besichtigt.

Der Ablauf dieser gemeinsamen Woche zeigte, wie schnell aus ursprünglich Fremden eine wunderbare Gemeinschaft entstehen kann, wenn man sich gemeinsam mit Themen beschäftigt und Zeit miteinander verbringt, so das Fazit der Veranstalter.