Handball-Saarlandliga: HSG Nordsaar schlägt die HG Saarlouis II mit 35:25

Handball : Handball: Nordsaar überrollt die HG Saarlouis II

Erst nach dem Wechsel gab Handball-Saarlandligist HSG Nordsaar im Heimspiel vor 55 Zuschauern richtig Gas – und besiegte die HG Saarlouis II noch deutlich mit 35:25, „Die zweite Halbzeit haben wir gut gespielt und uns den klaren Sieg verdient“, meinte Trainer Krzysztof Wroblewski.

Vor der Pause agierte seine Mannschaft schwach, ohne Tempo und leistete sich zu viele Fehler. Mit einer dünnen 14:13-Führung ging es in die Kabine, wo der Chef einiges zu beanstanden hatte. „Die Aufgaben mussten klar verteilt werden, und dazu haben die Spieler die richtigen Informationen bekommen. Alle waren dann nur noch auf das Handballspielen konzentriert“, teilte er mit. Gesagt, getan: Die HSG funktionierte als Team, und die Würfe landeten im Kasten des überforderten Drittletzten.

Ausgehend von den Paraden des starken HSG-Schlussmannes Sven Guthörl leitete Spielgestalter Michael Paschke die Angriffe ein – und Kreisläufer Manuel Schmitt war nicht mehr zu stoppen. Acht seiner 13 Tore erzielte er im zweiten Abschnitt.

Ob Schmitt in der nächsten Saison noch für Nordsaar aufläuft, steht noch nicht fest. Bei einem Aufstieg in die Oberliga will sich laut Wroblewski der HSV Merzig-Hilbringen mit dem Kreisläufer verstärken. „Ich hoffe, dass er bei uns bleiben wird“, sagte Wroblewski.

 Neben Schmitt überzeugte auch Rückraumspieler Tobias Hans (fünf Tore). In der 45. Minute traf er zum zwischenzeitlichen 25:20. HGS-Spielertrainer Daniel Altmeyer bremste daraufhin die Überlegenheit der Hausherren nur kurz mit einer Auszeit. Beim Abpfiff hatte die HSG einen klaren 35:25-Erfolg herausgeworfen.

29:15 Punkte verbucht der Tabellenvierte Nordsaar nun auf seinem Konto. Vier Spieltage vor Saison-Ende beträgt der Rückstand auf den Dritten HSG Saarbrücken jedoch schon vier Zähler. „Wir werden alles versuchen, um Saarbrücken noch zu überholen“, kündigte Wroblewski an. In zwei Wochen treffen beide Teams in Marpingen aufeinander. Zuvor muss Nordsaar am Sonntag, 18 Uhr, beim Elften HC Schmelz unbedingt gewinnen.

Die Tore für die HSG Nordsaar: Manuel Schmitt 13/3, Tobias Hans 5, Michael Paschke 5/1, Jan Hippchen, Jan Böing je 4, Jonas Hubertus, Christian Henkes je 2.