1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Handball-Oberliga: HSG Marpingen spielt gegen FSG Arzheim/Moselweiß

Handball : Moskitos könnten Titel perfekt machen

Vier Punkte aus den restlichen vier Spieltagen benötigen die Handballerinnen von Oberliga-Spitzenreiter HSG Marpingen-Alsweiler noch, dann ist Meisterschaft und der Aufstieg in die 3. Liga perfekt.

„Das Ziel ist klar vor Augen und wir schauen nur auf uns selbst“, gibt Trainer Jürgen Hartz die Richtung vor. An diesem Samstag, 6. April, 19.30 Uhr, wollen die Moskitos mit einem Sieg beim Zehnten FSG Arzheim/Moselweiß dem Ziel einen weiteren Schritt näher kommen. Aber den muss die HSG ohne Carina Kockler bestreiten. Die bislang in dieser Spielrunde überragende Schlussfrau fehlt aus privaten Gründen.

Für Kockler agiert Saarlandliga-Torhüterin Adriana Heck hinter der Abwehrformation. „ Das kriegt sie hin. Adriana hat vergangene Saison ja schon in der Oberliga gespielt.“, meint der Übungsleiter. Von seinen Akteurinnen verlangt er, zu Hecks Unterstützung ein paar Prozent mehr bei der Defensivarbeit zu investieren. „Das Angriffsspiel der Arzheimerinnen ist auf drei Spielerinnen ausgelegt und das müssen wir mit einer lückenlosen Abwehrformation unterbinden“, fordert Hartz. Seine Tochter Michelle plagt sich momentan mit einer Schulterzerrung rum. „Das ist nicht optimal, doch ich glaube, dass es geht“, rechnet er mit ihrem Einsatz. Mit einem Sieg bei einer gleichzeitigen Niederlage des Zweiten HSG Hunsrück in Friesenheim könnten die Moskitos bereits an diesem Wochenende den Titel feiern. „Wir wollen gewinnen, alles andere können wir nicht beeinflussen“, betont Hartz.