1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Handball: Nordsaar fegt Kirkel aus der Halle

Handball: Nordsaar fegt Kirkel aus der Halle

Vollgas-Handball in der Marpinger Sporthalle. Mit 42:16 (20:9)-Toren überrannte Saarlandliga-Spitzenreiter HSG Nordsaar den TV Kirkel . Trainer Peter Monz trat nach dem Schlusspfiff sofort auf die Bremse.

"Das Ergebnis darf man nicht überbewerten", meinte Monz. Stimmt. Die überforderte Kellermannschaft aus Kirkel war einfach kein Maßstab und ging unter. "Wir haben 60 Minuten mit viel Tempo gespielt und die Konzentration hochgehalten", lobte Monz. Im ersten Durchgang ließ er seine Nachwuchsakteure durchspielen, von denen Kirkel nur die Rückennummern sah. Nach konsequenter Deckungsarbeit lief die HSG einen Tempogegenstoß nach dem anderem und führte in Spielminute 20 mit 13:5. Einziges Manko: Die Abstimmung zwischen Deckung und Torwart passte nicht richtig. Im zweiten Abschnitt durften sich dann die erfahrenen HSG-Spieler auf dem Parkett austoben. Monz hatte für sie die Abwehrformation auf eine ganz offensive 3:3-Variante umgestellt. So gelang Kirkel 16 Minuten kein Tor und die HSG schraubte die Führung auf 33:9 (46. Minute) hoch. Beim Abpfiff stand ein überaus deutlicher 42:16-Heimerfolg. Die HSG führt weiterhin die Tabelle mit einem Zähler Vorsprung auf den TV Niederwürzbach an. Am kommenden Sonntag um 18 Uhr steht die Auswärtspartie beim Siebten HG Saarlouis II an.

Die Tore für die HSG: Marcel Becker (7/3), Lars Kraus, Erik Brill (je 6), Michael Paschke, Max Mees, Jan-Luca Schön (je 4), Sebastian Stoll, Joshua Wolf (je 3), Björn Schwab, Lukas Böing (je 2), Malik Recktenwald (1).