1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Handball: Moskitos verlieren gegen Tabellen-Nachbar 1. FC Köln

Handball : Moskitos unterliegen Tabellen-Nachbar

19:20-Niederlage gegen 1. FC Köln: Schwache Angriffsleistung bringt die Marpinger Handballerinnen in Abstiegsgefahr.

Kölle alaaf in der Marpinger Sporthalle. Wie jeck bejubelten die Spielerinnen des 1. FC Köln den 19:20 (11:11)-Auswärtserfolg bei den Moskitos. Für Drittliga-Neuling HSG Marpingen-Alsweiler hat mit der knappen Niederlage der Abstiegskampf begonnen. „Wir müssen in der Tabelle jetzt nach unten schauen“, meinte Trainer Jürgen Hartz nach der intensiven und jederzeit ausgeglichenen Partie vor 300 Zuschauern. Mit 14:16 Punkten belegt die HSG in der Tabelle den achten Platz und hat aktuell einen Vorsprung von drei Zählern auf den vorletzten Rang.

Hauptgrund für die knappe Pleite war ein zu dünner Auftritt im Angriff. „Wir belohnen uns einfach nicht“, haderte Hartz. Sein Team erwischte den besseren Start und Joline Müller traf drei Mal in Folge aus der Distanz zur 4:2-Führung (6. Minute). Nach einer Viertelstunde glich Köln zum 8:8 aus. Anschließend parierte Schlussfrau Carina Kockler drei freie Bälle und verhinderte einen Rückstand. „In der Spielphase hätte ich mir gewünscht, dass wir uns absetzen würden“, beklagte Gästetrainer Christoph Schon hinterher.

So ging es auf dem Spielfeld im Gleichschritt weiter und beim 11:11-Halbzeitstand wurden die Seiten gewechselt. Wiederum Müller und Linksaußen Johanna Brennauer brachten die Moskitos mit 14:13 nach vorne, doch Köln stellte sich fortan immer besser auf deren Angriffsaktionen ein. „Wir haben das Zentrum dichtgemacht und lieber die Außen werfen lassen“, so Schon. Dadurch mussten die Moskitos für jede Abschlussmöglichkeit einen hohen Aufwand betreiben. Über den Kreis lief nichts, auch einfache Tore über das Tempogegenstoßspiel fehlten, da jeweils zwei Spielerinnen einen Wechsel in Angriff und Abwehr vollzogen. „20 Gegentore ist schon gut“, bescheinigte Hartz seinen Akteurinnen allerdings eine gute Vorstellung in der Defensive. Durch Michelle Hartz vom Siebenmeterpunkt zum 18:17 und Solveig Petraks energischer Einzelleistung mühten sich die Moskitos zur 19:18-Führung (53. Minute). Anschließend gelang es ihnen nicht mehr, Müller in die richtige Schussposition zu bringen und in der Restspielzeit traf Köln zweimal zum 20:19-Sieg. „Wir haben uns damit etwas Luft nach hinten verschaffen können“, freute sich Schon, der nach dem dritten Sieg in Serie mit 15:15 Punkten auf Tabellenplatz sechs geklettert ist.

Nach zuletzt nur 35 Toren in zwei Partien muss Hartz seine Spielerinnen im Angriff schnellstens wieder in die richtige Spur bringen. Denn am nächsten Samstag, 18 Uhr, geht es im Heimspiel in der Marpinger Sporthalle gegen Spitzenreiter TV Aldekerk.

Die Tore für die HSG Marpingen-Alsweiler: Joline Müller 10/1, Michelle Hartz 5/2, Anna Bermann, Linsey Houben, Johanna Brennauer, Solveig Petrak je 1.