Gemeinde lässt öffene Fragen für Lebensmittelmarkt in Urexweiler prüfen

Landesplanung dagegen : Ein neuer Einkaufsmarkt für die Menschen in Urexweiler?

(tog) Die Mitglieder des Marpinger Gemeinderats haben in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig einer Voranfrage zum Bau eines neuen Supermarktes in Urexweiler zugestimmt.

Östlich des Dorfes an der Kreuzung L130/Remmesweilerstraße und der Straße zur Habenichts auf der Gemarkung Hahneborre könnte der Markt entstehen – inklusive einer Erschließungsstraße und eines Parkplatzes. „Bis zur endgültigen Realisierung sind jedoch noch zahlreiche Hürden zu nehmen“, erklärt Gemeinde-Sprecher Florian Rech.

Im nächsten Schritt muss nun das Bauvorhaben von der Bauaufsichtsbehörde des Landkreises geprüft und genehmigt werden. „Wir sind auf einem sehr guten Weg, einen neuen Nahversorger in Urexweiler anzusiedeln. Das zu erreichen war ein großes Stück Arbeit“, sagt dazu Marpingens Bürgermeister Volker Weber (SPD). Sein Team in der Verwaltung und er hätten unzählige Gespräche und Verhandlungen mit dem Investor, der Betreiberfirma und Planungsbehörden geführt. „Unser Ziel ist es, die Versorgung mit Artikeln, die man täglich braucht, in Urexweiler zu gewährleisten“, erklärte Weber.

Bürgermeister und Gemeindeverwaltung hätten bei der Ansiedlung eigentlich eine Realisierung des Marktes in der Nähe der Mehrzweckhalle im Urexweiler Ortszentrum bevorzugt. Im sogenannten Rahmenplan für die Urexweiler Ortsmitte wurde bereits vor Jahren eine Fläche im Ortszentrum näher untersucht und als möglicher Standort ausgewiesen. Dem entgegen stehen jedoch sowohl die Vorstellungen des Betreibers als auch die der Grundstückseigentümer, die bis dato keine Verkaufsbereitschaft gezeigt haben, wie in der Gemeinderatssitzung klar wurde. Andere mögliche Standorte gibt es in der Ortslage von Urexweiler nicht, sodass nur die grüne Wiese infrage kommt. Das Gebiet ist bislang noch nicht erschlossen. Die Landesplanung hat den Bau eines Einkaufsmarktes in diesem Bereich als „äußerst negativ“ bewertet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung