1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Feuerwehr rückt nach Berschweiler aus: Haufen Unrat geht in Flammen auf

Feuerwehr löscht Brand in Berschweiler : Haufen Unrat geht in Flammen auf

Die Einsatzkräfte löschten am Samstag ein Feuer in Berschweiler. Sie warnen vor einer erhöhten Waldbrandgefahr.

Die Feuerwehr hat am Samstagvormittag wieder zu einem Einsatz ausrücken müssen müssen. Wie Kreisbrandinspekteur Dirk Schäfer berichtet, schrillten die Sirenen um 10.56 Uhr. Ort des Geschehens: der Verbindungsweg zwischen Berschweiler und dem Freizeitzentrum Finkenrech. „Dieser führt über weite Streckenabschnitte durch Waldgebiete“, erläutert Schäfer. In unmittelbarer Nähe zum Weg sei aus bisher unbekannten Gründen ein Haufen Unrat in Flammen aufgegangen.

Als die Rettungskräfte eintrafen, brannte bereits eine Fläche von zirka 100 Quadratmeter. „Das Feuer konnte durch die frühzeitige Entdeckung und das rasche Einschreiten der Feuerwehr nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden“, berichtet der Brandinspekteur. Um 12.30 Uhr war der Einsatz wieder beendet.

Die Feuerwehr weist darauf hin, dass bereits zum jetzigen Zeitpunkt eine hohe Wald- und Flächenbrandgefahr bestehe. Diese werde in den nächsten Tagen weiterhin andauern und sich nach derzeitigen Prognosen noch erhöhen. „Die angekündigten, nicht flächendeckenden Schauer und Gewitter lassen bei deren Auftreten nur eine leichte und kurzfristige Entspannung zu“, warnt Schäfer. Daher werde um erhöhte Vorsicht gebeten. Wer auf einen Brand aufmerksam wird, sollte diesen umgehend über den Notruf 112 melden.

In den vergangenen Tagen mussten die Feuerwehren im Landkreis St. Wendel bereits zu zwei weiteren Waldbränden ausrücken. Am Donnerstagnachmittag stand eine anderthalb Hektar große Fläche bei Nohfelden in Flammen. In der Woche zuvor löschten die Hilfskräfte einen Brand in Niederkrichen. Dort loderte das Unterholz auf einer Fläche von rund 100 mal 100 Metern.

Im Einsatz waren die Löschbezirke Berschweiler und Marpingen sowie die Polizei.