1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Feierlich-beschwingt geht es auf die Festtage zu

Feierlich-beschwingt geht es auf die Festtage zu

Unter dem Motto Klanglichter präsentiert die Musikgemeinschaft Alsweiler-Marpingen mal feierliche, mal lustige Stücke. Auch eine Meditation wird vorgetragen. Bei Tochter Zion können alle mitsingen.

Die Musikgemeinschaft Alsweiler-Marpingen gestaltet am zweiten Adventssonntag, 6. Dezember, ein etwa einstündiges Kirchenkonzert. Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Marpingen . Martin Hahmann, der Dirigent, hat das Programm zusammengestellt, das unter dem Motto "Klanglichter" steht.

Musik wird im Kirchenraum mit Licht und Farbe verbunden. Traditionelle Werke werden geboten, aber auch originäre Blasmusikkompositionen, mal feierlich, mal ruhig, mal beschwingt. Das amerikanische Volkslied "Shenandoah" erzeugt gleich zu Beginn des Konzertes eine ganz eigene Stimmung. Es ist eine Art Gebet, ein Moment des Innehaltens. Dieser Moment wird noch verstärkt durch eine Meditation , vorgetragen von Sabrina Mirkes. Die Blockflötengruppe bietet am Nikolaustag das lustige Lied "Applaus für den Nikolaus" als Gesangsvortrag dar.

"Tochter Zion", der berühmteste Choral aus dem Oratorium Judas Maccabäus von Georg Friedrich Händel in einer Bearbeitung von Jan de Haan, wird das Konzert der Musikgemeinschaft beschließen. Alle Zuhörer werden bei diesem Choral selbst zu Akteuren, denn sie sind eingeladen, das bekannte Weihnachtslied mitzusingen.Mit der großen Besetzung wartet die Musikgemeinschaft Alsweiler-Marpingen bei ihrem Kirchenkonzert auf. Sie lädt zur Mediation, aber auch zum Mitwippen und Mitsingen. Foto: Hinsberger