1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Ex-Oberwürzbacher Talent Freude hat Grund zur Freude

Ex-Oberwürzbacher Talent Freude hat Grund zur Freude

Die besten 24 deutschen Spielerinnen und Spieler in den Altersklassen der Jugend (U18) und Schüler (U15) waren vor einer Woche in der Sporthalle in Marpingen am Start. Sie zeigten beim Top-24-Bundesranglistenturnier hochklassiges Tischtennis.

Dabei wusste auch Carolin Freude , die in der 3. Bundesliga Süd der Damen für den TTSV Saarlouis-Fraulautern aufschlägt, zu überzeugen. Die 14-Jährige schaffte es in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse der U18-Mädchen auf einen hervorragenden zwölften Platz. Freude spielte bis 2011 für den TTC Oberwürzbach und die TTG Rohrbach-St. Ingbert.

Nach Platz vier in ihrer Vorrundengruppe setzte sich Freude in der Zwischenrunde zunächst mit 3:1 gegen die Berlinerin Mareike Jünemann durch. Dann hatte sie gegen die spätere Fünftplatzierte Luisa Säger von den Tischtennisverbänden Baden-Württemberg mit 0:3 das Nachsehen. In den Platzierungsspielen um Rang neun bis zwölf musste sich Freude im ersten Spiel trotz einer 2:1-Satzführung gegen Katharina Overhoff vom Thüringer Tischtennisverband noch knapp mit 2:3 geschlagen geben. Eine 0:3-Niederlage im Spiel um Platz elf bedeuteten dann Rang zwölf.

Auf den 13. Platz kam Nikola Grujic vom ATSV Saarbrücken in der Altersklasse U15. Der dritte saarländische Starter Marco Golla, der in der 3. Bundesliga Süd der Herren in der 2.Mannschaft des 1. FC Saarbrücken TT spielt, belegte in der Altersklasse der männlichen U18 Platz 16.