Edmund Kreuz ist zweifacher Saarlandmeister im Tischtennis

Tischtennis : Edmund Kreuz ist zweifacher Saarlandmeister

(red) Zweifacher Erfolg für Edmund Kreuz: Der 70-Jährige von der TTG Marpingen-Alsweiler hat bei der saarländischen Tischtennis-Seniorenmeisterschaft in Homburg-Erbach die Titel im Einzel und Doppel abgeräumt.

Locker marschierte Kreuz im Einzelwettbewerb durch die Gruppenspiele und das anschließende Viertelfinale. Im Halbfinale schaltete er den früheren Bundesligaspieler Hans Groß aus Saarbrücken aus. Und so kam es, wie es kommen musste: Im Finale stand Kreuz sein langjähriger Doppelpartner Alois Heinrich, der für den TTC Lebach an die Platte geht, gegenüber. „Vor zehn Jahren habe ich zum letzten Mal gegen ihn gewonnen“, sagte Kreuz. Und für ihn ging das Match noch schlecht los, die ersten beiden Sätze sicherte sich der 71-jährige Heinrich. Daraufhin wurde Kreuz mit jedem Ballwechsel besser, schaffte den 2:2-Satzausgleich und vertagte die Entscheidung. Im abschließenden fünften Satz lag Kreuz zunächst mit 1:5 hinten, ehe er seine Aufholjagd startete. Beim 7:7 war er dran und platzierte nach der 9:8-Führung zwei Glücksbälle zum 11:8 und dem Titelgewinn. Gemeinsam mit Partner Heinrich war Kreuz im Doppel nicht aufzuhalten. „Wir spielen fast 20 Jahre schon zusammen“, erklärte der in Alsweiler wohnende Tischtennis-Senior. Im Endspiel besiegte das  Duo die Doppelbesetzung Groß/Betz aus Saarbrücken  in drei Sätzen. „Im Doppel hatten wir nur drei Spiele, insgesamt haben 80 Spieler bei der Meisterschaft mitgemacht“, so Kreuz. Nächste Aufgabe für ihn und Heinrich ist die Südwestmeisterschaft,  im März 2019 in Nassau/Lahn. „Die jeweils drei Bestplatzierten pro Altersklasse schaffen es zur Deutschen Meisterschaft, für uns gibt es da eine Chance“, blickt der Ü 70-Akteur. voraus. Überhaupt sei Tischtennis sei eine Sportart, die man sehr lange ausüben könne. „So lange die Gesundheit mitmacht, bin ich weiter dabei“, hat der doppelte Saarlandmeister vor.

Mehr von Saarbrücker Zeitung