1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Dorffunk-App wird in Gemeinde Marpingen eingeführt

Beschluss im Gemeinderat : Dorffunk-App wird in Marpingen eingeführt

Der Marpinger Gemeinderat hat sich einstimmig für die Einführung der App Dorffunk in allen Gemeindebezirken ausgesprochen.

Zuvor hatte die CDU-Fraktion einen entsprechenden Antrag eingereicht, in dem sie forderte, das Programm in Betrieb zu nehmen. Darin heißt es: „Die aktuelle Digitalisierungswelle, die sicherlich durch Corona einen neuen Auftrieb bekommen hat, betrifft sämtliche Bereiche unseres Lebens. Kommunikation und Information stehen dabei im Vordergrund. Mit Dorffunk wurde eine neue App entwickelt, die es ermöglicht, die Dorfgemeinschaft noch stärker in die Geschehnisse der Gemeinde einzubeziehen.“

Nach der Sitzung erklärte Verwaltungssprecher Florian Rech, dass er sich über den Antrag der CDU gewundert habe. Dieser sei zu einem Zeitpunkt eingebracht worden, als die Nutzung der Dorffunk-App in der Verwaltung ohnehin schon beschlossen war. Dass das Programm bislang noch nicht eingesetzt worden sei, habe verschiedene Gründe. „Wir haben die Einführung der App in anderen Dörfern zum Beispiel in Hasborn-Dautweiler 2019 beobachtet. Dabei sind uns auch einige Mängel aufgefallen, die zu Problemen führen können. Darunter fallen vor allem Probleme die durch die rechtliche Konstruktion der begleitenden Webseite im Konflikt mit dem Urheberrecht entstehen können“, erläuterte Rech. Gleichzeitig habe die Gemeindeverwaltung 2020 die Nutzung des Zusatzmoduls „Lösbar“ geprüft. Das Modul fungiere als direkter Problemmelder, mit dem Bürger von ihnen festgestellte Mängel – etwa ein Schlagloch in der Straße, Müll im Wald – direkt an die zuständigen Bereiche melden können. „Dieses sehr nützliche Zusatzmodul zur Dorffunk-App wird nun mit eingeführt“, sagt Rech.