In London dabei David Scherer hofft auf 200-Meter-Rennen

Marpingen · () Der Marpinger Renn-Rollstuhlfahrer David Scherer (TV Püttlingen) startet derzeit bei den World Para Leichtathletikmeisterschaft in London, auch bekannt als IPC-Leichtathletik-Weltmeisterschaft der Behinderten, für das deutsche Nationalteam. Der Auftakt lief für den Marpinger Spitzensportler nicht ganz wie erhofft. Über die 100-Meter-Distanz kam Scherer im Vorlauf nach 15,11 Sekunden als Sechster ins Ziel und verpasste damit den Endlauf.

Vielleicht läuft es diese Woche besser, denn am heutigen Dienstag steht für den 21-jährigen Renn-Rollstuhlsportler der Vorlauf über seine Paradestrecke, die 200 Meter, an. Dabei qualifizieren sich die ersten Vier für die Zwischenläufe. Insgesamt 18 Mal hat Scherer bislang bei Weltmeisterschaften Gold geholt, auch bei Europameisterschaften und Deutschen Meisterschaften stand er mehrfach oben auf dem Treppchen. Vergangenes Jahr siegte er bei den Iwas-World-Games über die 100 Meter und sicherte sich den Titel des Deutschen Meisters über 200 und 800 Meter in der Halle.

Für die noch bis zum 23. Juli laufende Weltmeisterschaft hat der Deutsche Behindertensportverband (DBS) insgesamt 23 Athleten in verschiedenen Disziplinen nominiert. Die Para-Leichtathletik-WM in London ist mit rund 1100 Athleten aus 95 Nationen und über 280 000 verkauften Tickets das bislang größte Event im Behinderten-Sport neben den Paralympics.