Kritik: Bürgermeister Weber fordert Seniorenticket

Kritik : Bürgermeister Weber fordert Seniorenticket

() In der aktuellen Diskussion um die Preisgestaltung des saarländischen Verkehrsverbundes (SaarVV) hat Marpingens Bürgermeister Volker Weber (SPD) das Wabensystem des SaarVV kritisiert und darüber hinaus ein günstiges Bus-Ticket auch für Senioren gefordert.

Der öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) im Saarland könne nur gestärkt werden, wenn er mehr an die Bedürfnisse der Bürger angepasst wird: Davon ist Marpingens Bürgermeister überzeugt. „Ein ungerechtes und teures System, wie das Wabensystem des SaarVV, führt dazu, dass nur wenige Saarländer den ÖPNV nutzen und die Bürger, die auf Bus und Bahn angewiesen sind, für teils sehr kurze Strecken zu viel bezahlen müssen“, sagt Weber. Der Bürgermeister erklärt seine Sicht an einem Beispiel aus seiner Gemeinde: „Eine Busfahrt von Alsweiler ins zwei Kilometer entfernte Marpingen, kostet aufgrund des Wabensystems 6,20 Euro für Hin- und Rückfahrt. Wer lässt bei solchen Preisen freiwillig das Auto in der Garage?“

Doch nicht nur werde Autofahrern das Umsteigen auf den Bus verleidet. Gerade für Senioren ohne Auto, die für Bankgeschäfte oder Einkäufe auf den ÖPNV angewiesen sind, sei der Preis zu hoch, erklärt Weber. Er fordert daher eine starke Überarbeitung des ÖPNV-Preissystems im Saarland und ein kostengünstiges Ticket für Senioren, das sich an deren tatsächlichen Fahrbedürfnissen anpasst.

Das Seniorenticket für das gesamte Netz des SaarVV (75 Euro im Monat), ist für Weber keine Lösung: „Senioren wollen nicht im ganzen Land herumreisen, sondern in die Kreisstädte oder die Nachbargemeinde, um dort einzukaufen oder zum Facharzt zu gehen. Wir brauchen ein Ticket, das Senioren zu einem fairen, niedrigen Preis Fahrten in ihrem Landkreis ermöglicht.“