Bringen die Moskitos den Tabellenführer ins Straucheln?

Bringen die Moskitos den Tabellenführer ins Straucheln?

Frauenhandball-Oberligist HSG Marpingen-Alsweiler trifft im letzten Spiel der Hinrunde auf eine große Nummer: An diesem Samstag, 20 Uhr, gastiert Spitzenreiter SG Ottersheim in der Marpinger Sporthalle.

Das Beste kommt zum Schluss. Im abschließenden Spiel der Hinserie erwarten die Handballfrauen des Oberligisten HSG Marpingen-Alsweiler an diesem Samstag, 20 Uhr, Tabellenführer SG Ottersheim in der Marpinger Sporthalle. Seit Ex-Zweitligaspieler Jens Zwißler im Sommer 2013 den Trainerposten von der ehemaligen Moskitos-Akteurin Katja Brill übernommen hat, zeigt die Leistungskurve bei der SG nach oben. "Ottersheim ist mein Meisterschaftskandidat Nummer eins, die Mannschaft ist bislang sehr souverän aufgetreten und steht zurecht an der Ligaspitze", meint Moskitos-Trainer Jürgen Hartz.

Nur in den Auswärtspartien bei Mainz-Budenheim II und in Friesenheim hat es während dieser Saison zwei Niederlagen für die Gäste gegeben. "Ein Spitzenreiter hat wenig Schwächen, genau die müssen wir ausnutzen", sagt der Übungsleiter, dessen Team derzeit auf Platz acht steht.

Um Ottersheim ins Stolpern zu bringen, müsse alles passen, so Hartz. "Das können meine Mädels, und sie haben es in den Spielen gegen die Topmannschaften Bassenheim und Püttlingen auch schon gezeigt, leider ohne sich dafür am Ende zu belohnen", bedauert der 50-Jährige.

Nach dem hohen 37:18-Pokal-Erfolg über den ersatzgeschwächten Ligakonkurrenten SV Zweibrücken war die Stimmung im Training gut. "Diesen Schwung wollen wir auf das Spielfeld übertragen und bis zum Schlusspfiff kämpfen", sagt Hartz.

Wieder voll im Trainingsbetrieb steht Spielführerin und Linksaußen Nadine Klein nach überstandener Viruserkrankung. "Ihre Erfahrung tut uns gut", freut sich Hartz. Bis auf die erkrankte Rechtsaußen Nathalie Buschmann kann er alle Akteurinnen aufs Parkett schicken.

Hinter den Kulissen basteln Hartz und Manager Reimund Klein intensiv am Moskitos-Schwarm der Zukunft. Der erste Neuzugang ist bereits fix: Saarauswahl-Spielerin Solveig Petrak wechselt zur nächsten Saison vom A-Jugend-Oberligisten JSG Süd-Ostsaar, wo sie von Hartz trainiert wird, nach Marpingen . Mit Zweitspielrecht läuft sie derzeit zudem für Saarlandligist HSG Ottweiler-Steinbach auf. "Sie bringt Qualität und Potenzial mit, Solveig traue ich den Sprung in die Oberliga zu", ist der Trainer von ihrem Talent überzeugt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung