Blaulicht : Wohnhaus brannte in Urexweiler

Ein ausgelöster Rauchwarnmelder hat die Rettungskräfte in der Gemeinde Marpingen am Freitagmorgen auf den Plan gerufen. In einem als Wohn- und Nutzgebäude umgebauten ehemaligen Bauernhaus in der Straße Am alten Markt  in Urexweiler hatte der Rauchmelder gegen 9 Uhr in der Frühe Alarm ausgelöst, wie ein Feuerwehr-Sprecher mitteilt.

Die ersten Einsatzkräfte waren rasch vor Ort, wo sie entdeckten, dass in dem als Keller genutzten Erdgeschoss ein Brand ausgebrochen war. Der Bereich war bereits stark verraucht. Unmittelbar machten sich Feuerwehrangehörige, ausgestattet mit Atemschutzgeräten, auf die Suche nach dem Brandherd. Dieser konnte rasch lokalisiert und abgelöscht werden.

Final wurde das Gebäude mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf Brand- und Glutnester abgesucht und   abschließend intensiv mit Hochdrucklüftern rauchfrei geblasen. Das Gebäude kann weiterhin genutzt werden. Verletzt wurde niemand.

Erneut habe sich gezeigt, wie wichtig die Installation von Rauchwarnmeldern ist, so der Feuerwehr-Sprecher. Auch in diesem Fall habe ein erheblich größerer Schaden  verhindert werden können. Über die genaue Brandentstehung und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz für die Feuerwehr war gegen 11 Uhr beendet.

Feuerwehreinsatz in Urexweiler. Foto: Dirk Schäfer/Feuerwehr

Im Einsatz waren: Löschbezirke Urexweiler, Marpingen, Alsweiler, Berschweiler sowie der Rettungswagen Malteser Tholey und die Polizei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung