1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Beschlossene Sache, 3. Handball-Liga startet nicht vor Ende Februar

Handball : Frauen-Handball: Moskitos müssen länger pausieren

Präsidium und Vorstand des Deutschen Handball-Bundes setzen 3. Liga bis zum 28. Februar aus.

Die Handballerinnen des Drittligisten der HSG Marpingen-Alsweiler müssen länger pausieren. Präsidium und Vorstand des Deutschen Handball-Bundes (DHB) haben am Montagabend gemeinsam und einstimmig beschlossen, dass das Wettkampf-Geschehen in der 3. Liga der Männer und Frauen sowie in der Jugend-Bundesliga männlich und weiblich bis zum 28. Februar ausgesetzt bleibt.

Damit ist ein Ende Oktober gefasster und ursprünglich bis zum 31. Dezember gültiger Beschluss erneut verlängert worden. Zuletzt sahen die Planungen der Liga eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes am 6. Februar vor.

Die jetzige Entscheidung war durchaus erwartet worden, überraschend war ihr Zeitpunkt. Für Dienstag und Mittwoch sind Videokonferenzen mit den 72 Männer- und 59 Frauen-Drittligisten anberaumt. Dem Griff der DHB nun vor. „Die Corona-Pandemie und nach wie vor hohe Infektionszahlen verhindern weiterhin die Wiederaufnahme des Spielbetriebs“, teilte der DHB per Pressemitteilung mit.

An diesem Mittwoch schließt sich der HSG-Ausschussvorsitzende Manfred Wegmann mit den anderen Vereinsvertreter der 3. Liga Staffel Süd-West und dem DHB kurz. Per Videokonferenz wird dann der weitere Umgang mit der Saison 2020/21 besprochen. Dabei wird Wegmann einen Re-Start des Spielbetriebs infrage stellen.