1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Ausstellung Handwerk & Kunst im Alsweiler Hiwwelhaus

Ausstellung : Handwerk und Kunst im Alsweiler Hiwwelhaus

Handwerk, Kunst und Kunsthandwerk gibt es am Sonntag, 5. Mai, im Alsweiler Hiwwelhaus zu bewundern. Zur Ausstellung „Handwerk & Kunst“ laden 14 Hobby-Künstler aus der Gemeinde Marpingen. Zwischen 13 und 18 Uhr präsentieren sie laut Hiwwelhausverein eine Vielzahl an Exponaten aus Holz, Keramik, Schmuck, Stoff und Stein.

Ergänzt durch zahlreiche Bilder in unterschiedlichster Technik und Farben: „In dieser Sparte sind allein acht Künstler vertreten“, wirbt Bernadette Dewes vom Alsweiler Hiwwelhaus-Verein.

Die Ausstellung erstreckt sich laut Dewes auch über den historischen Teil des ältesten Bauernhauses im Saarland. Die Aussteller sind: Ulrike Dewes (Keramiken), Luzia Fuchs (Acrylbilder), Barbara Groß (Kratzbilder), Norbert Hewer (Holzartikel), Helene Hoffmann (Bilder und Objekte in Stein), Helene Holz (Acrylbilder), Kayrak Annika (Schmuck), Sylvia Kuhn (Stoffkissen und -tiere), Elisabeth Müller (Bilder in Pastellkreide und Hefte), Manuela Rauber (Stoffartikel), Uli Schu (Acrylbilder und Karikaturen), Helmut Stephan (Ölgemälde) und Jean-Jacques Vieillot (Drechselarbeiten).

Ulrike Dewes stellt Keramiken in verschiedenen Techniken her. In liebevoller Handarbeit wurden die Exponate in abstrakter und gegenständlicher Art gefertigt, sowohl Glasurbrand als auch Rakubrand wurden ausprobiert. So entstanden einzigartige Skulpturen, Garten- und Dekorationskeramiken.

Luzia Fuchs noch eine Anfängerin unter den Malerinnen, zeigt Bilder in Acryl.

Barbara Groß zeigt ansprechende Kratzbilder die in schwarz-weiß bzw. schwarz-silber gehalten sind. Dabei wird Farbe auf eine Silberfolie aufgetragen und mittels verschiedener Kratzgeräte das Motiv – oft in diffiziler Kleinarbeit - herausgearbeitet.

Norbert Hewer war mit seinen kreativen Holzartikeln schon öfters unter den Ausstellern im Hiwwelhaus zu finden. Neue, sehr schöne dekorative Objekte, von ihm gestaltet, sind zu bewundern, darunter sind auch Intarsienbilder.

Helene Hoffmann gestaltet Bilder in Mischtechnik, ferner stellt sie Skulpturen aus, die in Stein gearbeitet oder in Beton gefertigt sind.

Helene Holz besuchte bereits einige Malkurse; sie zeigt ansprechende, oft großformatige Bilder, die in Acryl gemalt sind.

Sylvia Kuhn widmet sich seit einiger Zeit der Näherei und fertigt Stoffkissen nach eigenen Ideen sowie vielfältige, bunte, ansprechende Stofftiere.

Elisabeth Müller, seit vielen Jahren in der Malerei tätig und schon öfters unter den Ausstellerinnen im Hiwwelhaus zu finden, zeigt neue Bilder aus Pastellkreide, außerdem stellt sie Mundarthefte vor, die von ihr illustriert sind.

Manuela Rauber, gilt schon als Profi in Sachen Näherei, sie zeigt ihre neuesten kreativen Gegenstände aus Stoff, alle Artikel sind Unikate und wurden in liebevoller Handarbeit gefertigt.

Uli Schu, als chronischer Autodidakt bewegt sich in all seinen kreativen Tätigkeiten - quer durch alle Genres und Materialien. Er hat sich jahrelang fast ausschließlich mit bunten, lustigen Bilderge-schichten beschäftigt, aber zwischendurch immer mal wieder auch großformatigere Sachen ausprobiert. Ein „Ab- oder Nachmaler“ ist er ganz selten, seine Bilder und Motive entstehen, ebenso wie seine Texte oder Melodien, erst auf einem weißen Blatt und wissen selten, wo sie herkommen oder hingehen....und was es wird, ahnt er erscht, wenn`s ferdisch ess.

Helmut Stephan, ein Autodidakt und zugezogener Marpinger, malt seit über 30 Jahren; er widmet sich der Ölmalerei und zeigt überwiegend stimmungsvolle Landschaftsgemälde.

Autodidakt Helmut Stephan zeigt überwiegend stimmungsvolle Landschaftsgemälde. Foto: Helmut Stephan
Norbert Hewer war mit seinen  Holzartikeln schon öfters unter den Ausstellern im Hiwwelhaus.  Foto: Bernadette Dewes

Jean-Jacques Vieillot, vielseitig begabt, stellt im Hiwwelhaus eine Auswahl seiner filigranen, handgefertigten Drechselarbeiten aus.