1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Marpingen

Geburtstag: Angst vorm Alter kennt Ortsvorsteher Theo Neis nicht

Geburtstag : Angst vorm Alter kennt Ortsvorsteher Theo Neis nicht

Ans Aufhören denkt Theo Neis noch lange nicht. Alsweilers Ortsvorsteher feiert heute seinen 70. Geburtstag und möchte in Zukunft noch einiges bewegen. Was er sich vorgenommen hat, erzählt der SPD-Politiker im Interview.

Herr Neis, schon wieder ein Jahr älter. Ist das ein Problem für Sie?

Theo Neis Nein, überhaupt nicht. Ich habe keine Angst vor dem Alter.

Ist der 70. Geburtstag ein besonderer Tag für Sie?

Neis Ja, ich freue mich, dass ich noch so gesund bin. Ich bin noch voller Tatendrang und habe noch einiges in meinem Leben vor.

Sie denken also gar nicht daran, in Ihren politischen Ämtern kürzer zu treten?

Neis Nein, mit Sicherheit nicht. Meine Amtszeit als Ortsvorsteher dauert noch zwei Jahre. Und dann will ich vielleicht wieder kandidieren.

Was haben Sie sich für die kommenden beiden Amtsjahre denn noch vorgenommen?

Neis Ich mache hier keine große Politik und stoße keine großen Projekte an. Ich sehe meine Aufgabe im Umgang mit den Bürgern. In Zukunft möchte ich mich weiterhin um die kleinen Probleme kümmern, die im Ort so anliegen.

Was liegt denn momentan an?

Neis Gemeinsam mit anderen Bürgern habe ich in Alsweiler die Betreuung der Flüchtlinge übernommen. Das ist eine Herzensangelegenheit von mir und macht mir einfach Spaß. Das Thema ist immer noch aktuell und ich wünsche mir, dass die Integration der Migranten weiterhin vorangetrieben wird.