1. Saarland
  2. St. Wendel

Marpingen will den Masters-Titel

Marpingen will den Masters-Titel

Kreis St. Wendel. Die B-Jugend-Fußballer der JFG Marpingen sind heiß auf den Saarlandmeistertitel. "Im vergangenen Jahr waren wir Zweiter, warum sollten wir dieses Jahr nicht gewinnen?", fragt Trainer Reiner Breyer vor den Futsal-Saarlandmeisterschaften in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle

Kreis St. Wendel. Die B-Jugend-Fußballer der JFG Marpingen sind heiß auf den Saarlandmeistertitel. "Im vergangenen Jahr waren wir Zweiter, warum sollten wir dieses Jahr nicht gewinnen?", fragt Trainer Reiner Breyer vor den Futsal-Saarlandmeisterschaften in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle. Im Jugendbereich des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) wird Futsal anstatt dem normalen Hallenfußball gespielt. Als Nordsaar-Kreismeister hatte Regionalligist Marpingen das Ticket für die Saarlandmeisterschaften gelöst. Die JFG kämpft nun am Samstag (ab 14.21 Uhr) um den Sieg. Zunächst müssen dabei die JFG Obere Saar, die JFG Hochwald und die SG Hassel aus dem Weg geräumt werden. Dabei passt die Terminierung der Titelkämpfe dem Club überhaupt nicht in den Kram. Denn bereits knapp 24 Stunden später spielt das Team in der Regionalliga beim TuS Mayen - eine ganz wichtige Begegnung im Kampf um den Ligaverbleib (siehe nebenstehenden Artikel). "Deshalb ist es möglich, dass in der Halle der eine oder andere Spieler geschont wird", kündigt Breyer an. "Das wird den Jungs aber schwer zu vermitteln sein, denn die wollen ja alle Fußball spielen."Während Marpingen durchaus Chancen auf den Titel hat, wissen die anderen drei Kreis-Teams nicht so richtig, was sie in Völklingen erwartet. Sehr schwer haben dürfte es die C-Jugend der SG Theley (zur SG gehören der VfB Theley und die SG Gronig-Oberthal). Der Bezirksligist hat es am Sonntag ab 10 Uhr mit den Regionalligisten 1. FC Saarbrücken und FC 08 Homburg, sowie mit dem Verbandsligisten JFG Saarlouis zu tun. "Da sind wir natürlich Außenseiter", weiß VfB-Jugendleiter Armin Meyer. "Aber in der Halle ist alles möglich. Schon bei den Kreismeisterschaften dachten wir, wir würden nichts reißen - dann haben wir dort gewonnen."

Groß war die Freude über die gewonnene Kreismeisterschaft auch bei den E-Jugendlichen der SG St. Wendel (bestehend aus dem SV und dem FC St. Wendel). Allerdings kam dieser Sieg für die Kreisstädter nicht so überraschend wie für die SG Theley. "Wir hatten uns schon etwas ausgerechnet, denn die Mannschaft ist richtig gut", erklärt der Jugendleiter des SV St. Wendel, Hans-Jörg Moseler. Was sich seine Mannschaft in Völklingen ausrechnen kann, weiß er nicht so genau. "Wir kennen die Gegner überhaupt nicht", erklärt der Jugendleiter. St. Wendel hat es am Sonntag ab 14.25 Uhr mit dem FC Homburg, dem SV Ritterstraße und dem FSV Saarwellingen zu tun.

Als einziges weibliches Team aus dem Kreis haben sich die C-Mädchen des FC Niederlinxweiler für das Finalturnier qualifiziert. "Wir werden versuchen, das Bestmögliche rauszuholen", sagt der Abteilungsleiter Frauenfußball des FCN, Jürgen Dotzauer.