1. Saarland
  2. St. Wendel

Marco Schmidt war ganz schön fit!

Marco Schmidt war ganz schön fit!

Der SV Grügelborn ist in der Fußball-Kreisliga A Schaumberg weiter nicht aufzuhalten. Auch nicht vom SV Furschweiler. Beim SVF feierte Grügelborn im elften Spiel den zehnten Sieg - auch Dank eines starken Marco Schmidt. Der ehemalige Oberliga-Stürmer des SV Hasborn markierte beim 6:2-Erfolg seiner Mannschaft gleich drei Treffer

Der SV Grügelborn ist in der Fußball-Kreisliga A Schaumberg weiter nicht aufzuhalten. Auch nicht vom SV Furschweiler. Beim SVF feierte Grügelborn im elften Spiel den zehnten Sieg - auch Dank eines starken Marco Schmidt. Der ehemalige Oberliga-Stürmer des SV Hasborn markierte beim 6:2-Erfolg seiner Mannschaft gleich drei Treffer. Noch erfolgreicher war an diesem Wochenende nur noch Dominik Flesch vom SV Baltersweiler. Ihm gelangen beim 6:1-Sieg des SVB im Verfolgerduell gegen die SG Ottweiler sogar die ersten vier Treffer seiner Mannschaft. Über Kantersiege würde sich die SG Gronig-Oberthal sicher auch einmal freuen. Aber beim Team von Spielertrainer Björn Tarillon läuft es derzeit alles andere als rund. Und das, obwohl "Tari" trifft und trifft und trifft. Nach elf Spielen hat er bereits 15 Treffer auf seinem Konto und damit weit mehr als zwei Drittel der Tore der Spielgemeinschaft gemacht. Aber nicht einmal das hilft der SG derzeit aus der Krise. Auch am Wochenende traf Tarillon wieder zwei Mal und dennoch gab es am Ende nichts Zählbares. Der FC Niederlinxweiler setzte sich nämlich mit 3:2 gegen die Tarillon-Elf durch. Sehr treffsicher ist momentan auch Miralem Zlotrg von der Spielvereinigung Sötern. Er sicherte seiner Elf beim 4:2-Erfolg beim TuS Nohfelden nicht nur drei Punkte, sondern setzte sich mit seinen Saison-Treffern Nummer 14, 15 und 16 auch an die Spitze der Torjägerliste der Kreisliga B Lebach. Auch Patrick Osmani vom TuS Haupersweiler bewies an diesem Wochenende große Treffsicherheit. Denn auch er traf am Wochenende drei Mal beim 6:0 seiner Elf in der Kreisliga B St. Wendel gegen die Sportfreunde Dörrenbach. Osmani hat nun fünf Saisontreffer auf seinem Konto. Bis zur Spitze ist es also noch ein bisschen - aber zumindest der Anfang ist gemacht.