1. Saarland
  2. St. Wendel

Lied von Freiheit angestimmtSchüler wurden für Leistungen und Engagement geehrt

Lied von Freiheit angestimmtSchüler wurden für Leistungen und Engagement geehrt

Birkenfeld. Das Thema Freiheit, was sie bedeutet und was sie bringt, zog sich als roter Faden durch den Festakt. Oberstudiendirektor Werner Klenner verwies in seiner Begrüßung aufs Motto der diesjährigen Abgänger: Auf ihrem T-Shirt ist die Festung Schule abgebildet, versehen mit den Worten "Looking for Freedom"

Birkenfeld. Das Thema Freiheit, was sie bedeutet und was sie bringt, zog sich als roter Faden durch den Festakt. Oberstudiendirektor Werner Klenner verwies in seiner Begrüßung aufs Motto der diesjährigen Abgänger: Auf ihrem T-Shirt ist die Festung Schule abgebildet, versehen mit den Worten "Looking for Freedom". Er sei sich des stolzen Moments nach bestandener Prüfung, wenn alle Last und Druck von einem abfallen, durchaus bewusst - sagte der Schulleiter. Und mahnte mit Wilhelm Busch "Wenn einer, der mit Mühe kaum, gekrochen ist auf einen Baum, schon meint, dass er ein Vogel wär, so irrt sich der." Mit dem Abitur fange ein neuer Lebensabschnitt an, so Klenner. Man müsse eine neue Orientierung finden. Dabei werde dem Menschen täglich "falsches Futter" angeboten, sodass man schnell lernen müsse, mit seinem Wissen den richtigen Weg im Leben zu beschreiten. Ein Notendurchschnitt von 2,75 im diesjährigen Abi beweise die Ausbildung guter Schüler. Drei von fast 100 haben ihre Prüfungen nicht bestanden. Unter den Besten mit Notendurchschnitt unter 2,0 behielten erneut die jungen Frauen die Überhand. Die Vorsitzende des Schulelternbeirats, Petra Platz, knüpfte an Klenners Rede an und mahnte die Absolventen, dass sie bei der Verfolgung ihrer Ziele immer auf Hindernisse gefasst sein müssten. In neun Jahren Schulzeit seien Menschen zu Persönlichkeiten herangewachsen. Besonders stolz war die Elternsprecherin, dass die Oberstufe im vergangenen Jahr einen Arbeitseinsatz einem Schulausflug vorzog. Es wurden auf dem Schulhof Steine geschleppt, "obwohl ihr wusstet, dass es gar nicht mehr für euch war".Manchmal Kopfschmerzen Schülersprecher Franziska Bolt, Jakob Seibert und Felix Wagner relativierten die These, dass erst nach der Schulzeit der Ernst des Lebens beginne. Sie lobten die Institution Schule, die ihnen neben fachlichem Wissen auch Durchhaltevermögen, Freude und manchmal Kopfschmerzen bereitet habe. Stufenleiterin Monika Dusaux charakterisierte die Abiturienten als Gruppe mit starkem Zusammenhalt. Durch ihre Konfliktfreudigkeit sei die Arbeit oft nicht leicht gewesen - "sie mussten lernen, kompromissfähig zu werden". Musikalischen Hochgenuss boten die Abiturienten Clemens Brachmann, Hagen Becker und Benedict Schmitt zusammen mit Lehrer Jens Kruhl. Sie sangen Songs wie "Time After Time", "Swing Life Away" und "Where Do You Go from Here" und bewiesen, dass sie trotz aller Anstrengungen das Lachen nicht verloren hatten. Still wurde es in der Aula, als Studiendirektor Peter Brachmann den kürzlich verstorbenen Lehrkräften gedachte. Zum Abschied überreichte jeder Leistungskurs seinem Leiter ein persönliches Dankeschön. Mit dem Song "Looking for Freedom" verabschiedeten sich die Abiturienten des Jahrgangs 2010. Tanz- und Gesangseinlagen der fünften und sechsten Klasse rundeten das dreistündige Rahmenprogramm ab. Eine Diashow mit Fotos aller Abiturienten und Schnappschüssen aus zwei Jahren Oberstufe wurden gezeigt. Der Abiturjahrgang unterstrich ein weiteres Mal seine Kreativität, als er mit Stiften, Büchern, Mülleimern und Stäben rhythmische Musikeinlagen bot. juwBirkenfeld. Buchpreise der Schule für besondere Leistungen (bis zu einem Notendurchschnitt von 1,4) erhielten: Laura Arnold (1,1), Johannes Persch (1,2), Aline Fritsch (1,2) und Sabrina Schug (1,4). Weitere Buchpreise gab es für besonderen Einsatz innerhalb der Schulgemeinschaft; einjährige Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und herausragende Abiturleistungen von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung. Einen neuen Ehrenpreis, die Pierre-de- Coubertin-Medaille von Landessportbund Rheinland-Pfalz für hervorragende Leistungen im Schulsport, faire Haltung und persönliches Engagement innerhalb der Schulgemeinschaft erhielt Marc André Schade. Buchpreise sowie erstmals auch eine Medaille gab es für Absolventen mit besonders gutem Notendurchschnitt und besonderen Leistungen in einzelnen Fächern. Gewürdigt wurden außerdem das Engagement in der Schulgemeinschaft und auch Fairness im Schulsport. juw

Auf einen BlickDie Abiturienten: Floria Altes, Ronny Arend, Stefanie Loch, Julian Sean Platte (alle Brücken), Aljoscha Antes, Jasmin Maiwald, Patrick Massierer (alle Abentheuer), Laura Arnold, Lisa Axmann, Anna Bergisch, Aline Christine Fritsch, Jan Niklas Gedratis, Alisa Kaps, Daniel Simon Moisch, Pascal Pick, Kai Philip Schön, Angelina Staudt, Tim Walther (alle Baumholder), Kevin Maurice Backes, Alexander Schopper (beide Gonnesweiler), Hagen Becker (Gollenberg), Sabrina Bohrer, Patrick Jung (beide Wilzenberg-Hußweiler), Clemens Brachmann, Wladimir Britner, Danica Bianca Brucker, Lisa Michelle Dreher, Lena Eisenbrandt, Raphael Ewen, Konstantin Gatke, Viktoria Gemmel, Michael Hennchen, Vanessa Heß, Maya Koch, Tobias Kowalski, Isabel Kunz, Ilona Meier, Stella Sigrid Preußler, Alexander Rudolf Prezewowsky, Richard Rieb, Jan Philipp Schmidt, Sabrina Theis (alle Birkenfeld), René Daniel Dietrich, Christian Molitor (beide Leisel), Anna Eiden, Irene Viola Eiden (beide Nonnweiler-Otzenhausen), Andreas Tim Eifler (Nohen), Julia Fröhner (Heimbach), Kathrin Geiß (Achtelsbach), René Philipp Georg, Katharina Veek (beide Niederbrombach), Nadine Nicole Giemza, Benedict Maximilian Schmitt (beide Türkismühle), Michael Hahn, Marc-André Schade (beide Dienstweiler), Christine Carolin Hoffmann, Stefan Kirsch, Marius Constantin München, Johanna Carina Rogetzky, Stefanie Schmidt, Natalie Schwarz, Jamie Steinmetz, Bianca Walter, Viktoria Wenz (alle Hoppstädten-Weiersbach), Isabel Kalinowski, Maximilian Lukoschek, Luisa Trein (alle Bosen), Janina Klee (Nohfelden), Lisa König (Niederhambach), Benjamin Sebastian Konrath, Anna Maria Katharina Rauls (beide Hattgenstein), Lisa Kunz, Tobias Michael Laub, Sebastian Letter, Monika Maria Renner, Marina Schmitt, Sabrina Schug (alle Ruschberg), Elena Lischke, Jana Leonie Wichtler (beide Buhlenberg), Johannes Persch (Eisen), Marie-Louise Pontius, David Schneider (beide Fohren-Linden), Philipp Reichert (Ellenberg), Kai Scherer (Hahnweiler), Yannick Daniel Schmidt (Schwollen), Sabrina Schuch (Rinzenberg), Konstantin Schuler (Hettenrodt), Karl Philipp Spindler (Sötern), Timo Florian Srienz, Julian Zimmermann (beide Reichenbach), Fabian Rouven Welker (Schmißberg), Jessica Werking (Oberbrombach) und Denise Wiesen (Meckenbach). red